Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 06.03.2019


Bezirk Kitzbühel

Teilnehmerrekord bei der „GOAS Winter Challenge“

Im Dreierteam kämpften sich die Teilnehmer den Kirchberger Hausberg zuerst mit den Tourenski hinauf, mit der Rodel bergab und nochmals im Berglauf bergauf.

Die erst zweite Auflage der „GOAS Winter Challenge“ war wieder ein großer Erfolg, 250 Teilnehmer waren am Start.

© StöcklDie erst zweite Auflage der „GOAS Winter Challenge“ war wieder ein großer Erfolg, 250 Teilnehmer waren am Start.



Kirchberg i. T. – Großartige Stimmung, Freudentränen, Schweiß und vor allem viel sportlicher Ehrgeiz: Am Samstag, den 2. Februar, veranstaltete der Verein „Speascht-Goas Events“ gemeinsam mit dem Rodelverein die 2. „GOAS Winter Challenge“ am Gaisberg in Kirchberg. Im Dreierteam kämpften sich die Teilnehmer den Kirchberger Hausberg zuerst mit den Tourenski hinauf, mit der Rodel bergab und nochmals im Berglauf bergauf. Die erschwerten Bedingungen aufgrund der Wetterverhältnisse stellten die Teilnehmer vor eine große Herausforderung, es wurde jedoch von jedem Athleten das Maximum herausgeholt und somit ein perfekter Start für die „GOAS – Speascht Events“ eingeläutet.

„Wir freuen uns ganz besonders, dass so viele Einheimische mit am Start waren. Es war ein erstklassiges Rennen, ein großes Freunde- und Bekanntentreffen und definitiv einer unserer Saisonhöhepunkte!“, so Peter Horngacher, der Ideenfinder der „GOAS Events“.

Die Spitzenzeit in der Männer-Speed-Klasse mit 44:27 Minuten erlangte, wie bereits erwartet, die Brixental Connection mit Thomas Krimbacher, Julian Salcher und Gerhard Wechselberger. In der Frauen-Speed-Klasse erreichte das Team „Schoko“ – mit Michaela und Stefanie Kogler und Eva Schroll – mit einer Zeit von 01:06,36 Minuten den ersten Platz. In der Speed-Mixed-Wertung setzen sich die „Wadlbeißer“ mit 58:13 Minuten durch. Dem „Kitzhaus“-Team gelang es, der Mittelzeit am nächsten zu kommen. Bei der Familien-Mittelzeit gewann erneut das Team „Familie Papp“.

Zahlreiche Zuseher entlang der Strecke am Gaisberg trieben jeden Einzelnen zu Höchstleistungen an. Nach dem Motto „Dabeisein ist alles“ ging es den meisten Teilnehmern darum, in persönlicher Bestzeit zu finishen.

Und auch der Termin für die dritte Auflage der „GOAS Winter Challenge“ steht bereits fest, es ist der 7. März 2020. (TT)