Letztes Update am Di, 09.04.2019 14:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Electric Mountain Festival lockte 18.000 Fans nach Sölden

Internationale DJs wie Martin Schulz und Lost Frequencies sorgten auf 2.300 Metern für Stimmung. Am Donnerstag kamen 7500 Fans, am Freitag 10.500.

Besonders die Headliner Robin Schulz und Lost Frequencies überzeugten die Fans am Giggijoch.

© Ötztal Tourismus / Rudi WyhlidalBesonders die Headliner Robin Schulz und Lost Frequencies überzeugten die Fans am Giggijoch.



Sölden – Sonne, Schnee und ein internationales DJ-Aufgebot lockten vergangenes Wochenende 18.000 Besucher ins Ötztal zur achten Auflage des Electric Mountain Festivals. Schon am Donnerstag feierten 7500 Fans trotz Wintereinbruch auf 2300 Meter Höhe Headliner Robin Schulz. Am zweiten Tag strömten 10.500 Menschen ins Skigebiet Sölden, um bei den Konzerten von Lost Frequencies, Laidback Luke und Martin Jensen dabei zu sein. Das Datum für nächstes Jahr steht auch schon fest: Am 2. und 3. April 2020 wird in Sölden wieder gefeiert. (TT.com)