Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 26.04.2019


Bezirk Landeck

„Krampusrunde See“: Brauchtumspflege steht hoch im Kurs

Kürzlich aus der Taufe gehoben: Der Verein „Krampusrunde See“ sieht sich der regionalen Brauchtumspflege verpflichtet.

© Krampusverein SeeKürzlich aus der Taufe gehoben: Der Verein „Krampusrunde See“ sieht sich der regionalen Brauchtumspflege verpflichtet.



„In den vergangenen Jahren sind bei uns der Nikolausumzug und auch das Brauchtum um den Krampuslauf abhandengekommen", schildern Michael Zangerl und Werner Schmid, Obmann bzw. Obmannstellvertreter des Vereins „Krampusrunde See", der kürzlich mit rund 30 Mitgliedern gegründet worden ist. „Wir möchten Tradition und Brauchtum in der vorweihnachtlichen Zeit in unserem Dorf wieder beleben. Auch die jüngere Generation ist bei uns eingeladen, bei der Brauchtumspflege mitzumachen und die Umzüge zu gestalten."

Alljährliche Fixpunkte am Terminkalender sind das Krampustreffen und ein Nikolausumzug. Darüber hinaus möchte man bei diversen Krampusläufen im Ganzen dabei sein. „See soll ein weiterer zentraler Treffpunkt für Krampusvereine aus ganz Tirol werden", hoben die Funktionäre hervor. Das Treffen ist für 22. November geplant, Schauplatz soll ein 4000 Quadratmeter großer Platz sein. Am 1. Dezember soll der Nikolaus auf einer Kutsche durch das Dorf ziehen. Seine Homepage hat der Verein bereits online gestellt: www.krampusrunde-see.at (TT, hwe)




Kommentieren


Schlagworte