Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 31.05.2019


Innsbrucl-Land

Zirkusflair und facettenreiche Klänge beim Haller Burgsommer

Noch bis inklusive Sonntag stehen die Zelte des "Circo Paniko" aus Bologna im schmucken Hofratsgarten der Haller Burg Hasegg.

© DomanigNoch bis inklusive Sonntag stehen die Zelte des "Circo Paniko" aus Bologna im schmucken Hofratsgarten der Haller Burg Hasegg.



Der Haller Burgsommer 2019 hat Fahrt aufgenommen — bis 27. Juli geht es in der Burg Hasegg Schlag auf Schlag. Im Hofratsgarten herrscht schon seit Tagen ein buntes Bild: Dort ist im Rahmen des Projekts #kon.serviert — 30 Jahre Stromboli" derzeit ja der „Circo Paniko" aus Bologna zu Gast — ein zeitgenössischer, alternativer Zirkus, der Akrobatik, Tanz und Livemusik mit viel Humor verbindet. Drei Vorstellungen sind ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es heute Freitag (31. 5.) um 16 Uhr eine Zusatzvorstellung. Eintritt: freiwillige Spenden, Reservierungen unter www.stromboli.at

Kommende Woche geht es dann im Burghof mit einem geballten Musikprogramm weiter: Am 5. Juni ab 18 Uhr servieren Jack Marsina & Flo's Jazz Casino lockeren Swing-Sound, ab 20 Uhr legt Marco Jägert alias „DJ in-style" auf. Anlass ist das 15-Jahr-Jubiläum der Privatuniversität UMIT (in deren Aula das Programm bei Schlechtwetter ausweicht).

Am 6. Juni um 20 Uhr ist die US-Band High South zu erleben, die zeitlose Folk- und Countryklänge im Sinne der Eagles oder Byrds im Tourgepäck hat.

Funk, Soul und Pop bringt tags darauf — am 7. Juni um 20 Uhr — die elfköpfige Formation No Risk No Funk im Burghof zu Gehör. Und am 8. Juni um 20 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) steigt ebendort das „Salsa Libre"-Sommerfest, bei dem die Musiker von La Banda del Sol und die kubanisch-österreichische Sängerin Milagros Piñera für ausgelassene (Tanz-)Stimmung sorgen werden. Vorverkauf bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen sowie beim TVB Hall-Wattens. (TT)