Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.06.2019


Bezirk Kitzbühel

„Auner Alpenspektakel“: Nach 47 Jahren noch kein bisschen leise

„Die Marionette mit der singenden Säge“ wird heuer aufgeführt.

© Haun„Die Marionette mit der singenden Säge“ wird heuer aufgeführt.



Im Rahmen ihres Showprogramms präsentierte das „Auner Alpenspektakel" rund um den Westendorfer Peter Aschaber einige ihrer besten Show-Einlagen aus den vergangenen Jahrzehnten. Bei der Premiere in der Salvena in Hopfgarten durften die legendären „Alpenspektakel Shows" wie der urige Fotograf, die Marionette mit der singenden Säge, der Holzmichl, welcher mit seiner Motorsäge ein Alphorn zerschneidet, drei mexikanische Trompeten und vieles mehr nicht fehlen.

Neben Aschaber gehören seit einigen Jahren auch der Zillertaler Trompeter Michael Ausserladscheider sowie der Akkordeonist Hans Kaindl zum „Spektakel". Verjüngt wird das Quintett durch die beiden Sängerinnen Martina und Andrea Diechtler.

In Zukunft möchte der fast 62-jährige Aschaber kürzertreten. Ob es im nächsten Jahr noch ein wöchentliches Showprogramm geben wird, lasse er offen. Das diesjährige Programm ist noch bis zum 25. September jeden Mittwoch ab 20.30 Uhr in der Salvena zu sehen.

Mit seinem Bruder Engelbert sowie den Musikern Michael Ausserladscheider und Günther Heim veranstaltet Aschaber erstmals ab dem 10. Juni jeden Montagabend mit der „Schuhplattler und Volkstanzgruppe Mariastein" in der arena365 in Kirchberg bis Ende September einen Unterhaltungsabend. (fh)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.