Letztes Update am So, 16.06.2019 09:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kufstein Unlimited 2019

„Einfach lässige Stimmung“: Finaler Tag Rock ohne Limit in Kufstein

„Kufstein Unlimited“ verwandelte die Perle Tirols von Freitag bis Sonntag in eine riesige Bühne für Musik, Show und Theater. Das größte Rock- und Pop-Festival Westösterreichs geht bereits in die neunte Runde und hatte 2019 wieder ein besonders hochkarätiges Programm.

Die Sängerin Clara Luzia war der Hauptact am Freitagabend am Unteren Stadtplatz, der bereits beim Auftritt der Tirolerin Lisa Mauracher randvoll war.

© OtterDie Sängerin Clara Luzia war der Hauptact am Freitagabend am Unteren Stadtplatz, der bereits beim Auftritt der Tirolerin Lisa Mauracher randvoll war.



Kufstein — „Einfach nur eine lässige Stimmung", das hörte man beim Rockfestival „Kufstein Unlimited" in den vergangenen beiden Tagen an allen Ecken und Enden. Frei nach dem Festivalmotto gab es auch tatsächlich Musik, Spaß und Partystimmung ohne Limit. Musiker und DJs auf vier Bühnen brachten Freitagnacht die Festungsstadt zum Brodeln. Mehr als 10.000 Partygäste schoben sich durch die Innenstadt, tanzten und sangen mit. Laut einer ersten Zwischenbilanz der Veranstalter gab es trotz der Menschenmassen am Freitag keine gröberen Zwischenfälle. Am Samstag trübte sich das Wetter kurz ein, trotzdem herrschte bereits am Nachmittag weiterhin beste Stimmung mit den verschiedensten Bands. Heute geht's um 11 Uhr weiter - vormittags unter anderem mit Blues-Rock mit Markus Linder und der Incredible Southern Blues Band, „Feelgood"-Pop-Rock von Anna-Fay und Band und zum großen Finale um 15.30 Uhr mit Tyrolian Hip-Rock von Go Litely. Gaukler sind ebenso noch bis zirka 16 Uhr unterwegs. (>> zum Programm)

Insgesamt 50 Bands, Akrobaten und Gaukler verwandelten die Innenstadt Kufsteins dieses Wochenende in ein einziges großes Open-Air-Gelände.

Seit dem Vorjahr war bereits ein zwölfköpfiges Team um Thomas Ebner und Stefan Pühringer vom Stadtmarketing beim Organisieren. Zwischen 80 und 100 Personen waren an den drei Tagen im Security- und Rettungsdienst sowie als Techniker im Einsatz.

Am Freitagabend begeisterte die niederösterreichische Singer/Songwriterin Clara Luzia, am Samstag waren die Auftritte von Luke Andrews („Coming home", „Laura") um 19.30 Uhr und von Josh., der mit dem Song „Cordula Grün" einen Tophit landete, um 21.45 Uhr die Hauptacts.

Die beste Nachricht kommt zuletzt: Das Festival ist bis 2021 weiter gesichert, und der Eintritt bleibt wie heuer frei. (wo)