Letztes Update am Fr, 28.06.2019 11:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Events in Tirol

Von Sommerfesten bis Bergfeuer: Das ist am Wochenende los in Tirol

Strahlender Sonnenschein und dazu Streetfood, Semester-Abschluss-Partys, Sommerfeste, Theater und leuchtende Feuer am Berg: Das letzte Juni-Wochenende wartet mit eindrucksvollen Veranstaltungen für jeden Geschmack auf.

Das Wetter sollte am Samstag dann endlich passen – die Sonnwendfeuer dürften über weite Strecken zu sehen sein.

© Sonnwendring InnsbruckDas Wetter sollte am Samstag dann endlich passen – die Sonnwendfeuer dürften über weite Strecken zu sehen sein.



Innsbruck – Das traumhafte Wetter am Wochenende lässt praktisch keine Wünsche offen – wie gut, dass sich daran auch der Tiroler Veranstaltungskalender anpasst. Stadtteil- und Gartenfeste in Innsbruck locken ebenso nach draußen wie die spektakulären Sonnwendfeuer, die eine Woche verspätet zusammen mit den Herz-Jesu-Feuern endlich ungehindert stattfinden können, oder das TT-Café in Reutte oder die Premiere der heurigen Rattenberger Schlossbergspiele. Auch musikalisch gibt‘s unter freiem Himmel wieder einiges auf die Ohren und die Poesie kommt auch nicht zu kurz.

FREITAG (28. Juni)

➤ VERGNÜGUNGSPARK IN INNSBRUCK: Alle Jahre wieder wird das Freigelände bei der Olympiaworld zur Spaß-Zone umfunktioniert. Der Vergnügungspark wartet ab Freitag bis zum 14. Juli täglich mit zahlreichen Fahrgeschäften, Glücksspiel-Ständen und Imbiss-Buden auf. Geöffnet ist ab Freitag jeden Tag von 14 bis 23 Uhr und bei jeder Witterung.

➤ 1. TIROLER POETRY SLAM MEISTERSCHAFT:

Die diesjährige Poetry-Slam-Saison neigt sich dem Ende zu. Zeit, die besten Poeten und Poetinnen Tirols noch einmal auf die Bühne zu holen. Die Bäckerei in der Dreiheiligenstraße 21a ist Austragungsort des zum ersten Mal stattfindenden „Tirol Slams“. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr – frühes Kommen wird empfohlen. Eintritt sind fünf Euro.

SEMESTER CLOSING TNT SPORTSBAR: Die letzten Prüfungen sind geschrieben und die Ferien stehen quasi in den Startlöchern – unter dem Motto „Wer studieren kann, kann auch feiern“ lädt die TnT Sportsbar in Wilten (Müllerstraße 27) am Freitag zum „Semester-Closing“. Getränkespecials, Beer Pong und Tischkicker gibt‘s inklusive, ab 16 Uhr geht‘s los.

➤ STREETFOOD-FESTIVAL IN WILTEN: Am Wiltener Platzl wird wieder aufgekocht. Diesmal kredenzen die Gastronomen des Viertels besondere Schmankerl aus aller Welt: syrische Spezialitäten, Chili Cheese Fries aus Amerika, Thunfisch Teriyaki, Banh Mi Sandwiches und koreanische Tacos stehen etwa zur Auswahl. Das Fest findet von 16 bis 23 Uhr statt.

➤ SOMMERFEST IM BOTANISCHEN GARTEN: Inmitten des Botanischen Gartens in Innsbruck (Sternwartestraße 15) wird auch heuer wieder einen Tag lang (14 bis 21 Uhr) Musik gemacht, gepicknickt, gespielt, gestaunt oder einfach nur mit Freunden gechillt. Das Kinderprogramm lässt keine Wünsche offen (malen, kneten, falten, lernen, uvm.), ein Handwerksmarkt lädt ein zu entdecken, was lokal produziert wird, und das Kochlokal versorgt die Gäste mit kulinarischen Genüssen aus Lebensmitteln, die sonst ungenutzt bleiben. Um die musikalische Umrahmung kümmern sich lokale Musiker und Bands mit Minikonzerten. Der Eintritt beruht auf freiwilligen Spenden – da der Andrang im letzten Jahr allerdings sehr groß war, bitten die Veranstalter um eine (kostenfreie) Reservierung – entweder per Mail an sabine.sladky-meraner@uibk.ac.at oder unter diesem Link >> https://go.tt.com/2YgVzDY

Der Andrang war groß beim Sommerfest im Botanischen Garten im vergangenen Jahr.
Der Andrang war groß beim Sommerfest im Botanischen Garten im vergangenen Jahr.
- Natalia Zajaikova

➤ SCHLOSSBERGSPIELE RATTENBERG: Vor der romantischen Kulisse von Schloss Rattenberg wird auch heuer wieder großes Theater aufgeführt. Zum ersten widmet sich der Volksschauspielverein aber – ob des großen Erfolgs im Vorjahr – dem gleichen Stück. Die diesjährige Premiere feiert „Der Glöckner von Notre Dame“ am Freitag um 21 Uhr, weitere Termine sind Sonntag, kommender Montag, 5., 7., 11., 13., 24. und 26. Juli. Inszeniert wurde das Stück von Felix Mitterer, frei an den Original-Roman von Victor Hugo angelehnt. Der Eintritt kostet regulär 20 Euro, für die letzten drei Reihen 18 Euro. Kinder bis 15 Jahren zahlen 10, Senioren 18 Euro. Der Eintritt zur Premiere kostet inklusive Buffet 30 Euro. Kartenreservierung unter >> http://www.schlossbergspiele-rattenberg.at/

Esmeralda und Quasimodo im "Glöckner von Notre Dame" vergangenes Jahr bei den Rattenberger Schlossbergspielen.
Esmeralda und Quasimodo im "Glöckner von Notre Dame" vergangenes Jahr bei den Rattenberger Schlossbergspielen.
- Schlossbergspiele/SteudlTenn

➤ RACE ACROSS THE ALPS: Zum 19. „Race across the Alps“ am Freitag gehen wieder etwa 50 Top-Rennradfahrer in Nauders am Reschenpass an den Start. Das Radrennen im Dreiländereck ist das härteste Eintagesrennen der Welt. 533 Streckenkilometer und 13.600 Höhenmeter müssen sie bewältigen, und das in höchstens 32 Stunden. Das selbstgesteckte Ziel der meisten Fahrer liegt allerdings bei 24 Stunden, die besten schaffen die Strecke sogar in rund 21,5 Stunden. Auch das Zusehen wird hier zum Spektakel.

SAMSTAG (29. Juni)

➤ TT-CAFÉ IN REUTTE: Am Samstag ab 9 Uhr legt sich der Duft von frischem Kaffee über den Isserplatz, die Frühstückstour der Tiroler Tageszeitung macht nämlich Halt in Reutte. Zum herzhaften Gratis-Frühstück gibt es Musik von Prime Time und spannende Interviews mit Gästen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Rede und Antwort stehen Chefredakteur Alois Vahrner und Moderatorin Denise Neher etwa Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Andreas Osler, Geschäftsführer des Weißhaus-Shops, Reuttes Vizebürgermeister Klaus Schimana, Hotelier und Seilbahner Franz Dengg und Schauspielerin und Regisseurin Claudia Lang-Forcher. Wer bis zum Ende (um 12 Uhr) bleibt und bei der Tombola-Ziehung persönlich anwesend ist, hat außerdem wieder die Chance auf einen Gutschein vom Einkaufszentrum Dez und eine Testa-Rossa-Kaffeemaschine.

Gemütliches Beisammensein gibt es auch heuer wieder beim TT-Café am Isserplatz in Reutte.
Gemütliches Beisammensein gibt es auch heuer wieder beim TT-Café am Isserplatz in Reutte.
- Tschol

➤ SILENT DISCO OPEN AIR: Feinste DJ-Sounds, aber weit und breit ist kein Ton zu hören? Dann macht die Silent Disco wieder Halt in Innsbruck. Und diesmal darf unter freiem Himmel geschunkelt werden, was das Zeug hält, denn als Location dient das Wiltener Platzl. Beginn ist um 18 Uhr, die Afterparty findet im Anschluss ab 23 Uhr im Club Cubique statt. Wer an beidem teilnehmen will, zahlt zwölf Euro, einzeln kosten Kopfhörermiete bzw. Eintritt zur Afterparty je neun Euro. Bei schlechter Witterung findet die Silent Disco nicht statt. TICKETS unter https://go.tt.com/2XbEqPp

➤ SONNWENDFEUER: Witterungsbedingt mussten die Bergfeuer zur Sommersonnwende auf der Nordkette, in der Zugspitz Arena und am Wilden Kaiser um eine Woche verschoben werden. Unter sternenklarem Himmel werden nun am Samstag die Berge zum Leuchten gebracht.

In Innsbruck laden die Nordkettenbahnen ab 16 Uhr zum Rahmenprogramm rund um das Thema Sonnwend entlang der Bahnstrecke vom Alpenzoo bis hinauf zum Hafelekar (Details siehe Infokasten). Oben angekommen werden dann schließlich in der Abenddämmerung nach und nach die Sonnwendfeuer entzündet. Das Sonnwend-Ticket gibt es ab 16 Uhr an den Stationen Congress und Hungerburg um 25 Euro, Kinder zahlen 13 Euro. Auch das Freizeitticket ist gültig. Damit man die Feier bis spätabends genießen kann, gelten für die Nordkettenbahnen längere Betriebszeiten. Die letzte Talfahrt von der höchstgelegenen Station Hafelekar startet um 23 Uhr. Um 23.30 verlässt die letzte Gondel die Seegrube.

Nordkette Bergsonnwend: Programm

Entlang der Hungerburgbahn:

* Alpenzoo / 16-18 Uhr

Bei der Schminkstation auf der Alpenzoo-Terrasse verwandeln sich die Kinder in Feuersalamander und begleiten das Spielvolk beim Tanz um das Johannisfeuer.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren haben ab 16 Uhr freien Eintritt, Erwachsene bezahlen ab 16 Uhr den Gruppeneintrittspreis. Achtung: findet nur am 22.06.2019 statt.

* Hungerburg / ab 18 Uhr

In der Bar „Hitt und Söhne“ erwartet Sie dann bei entspannter Atmosphäre und in einem besonderen Ambiente die besten Drinks in der Stadt.

* Seegrube / ab 18 Uhr

Im Restaurant Seegrube by DoN genießen Sie köstliche Schmankerl bei uriger Musikbegleitung. Um 20:45 beginnt die Laternenwanderung begleitet vom „Bergmännlein“ - Florian Adamski“, der mit traditionellen Geschichten aufwartet.

* Hafelekar / ab 18 Uhr

_________________________

Letzte Talfahrt Hafelekarbahn: 23 Uhr

Letzte Talfahrt Seegrubenbahn: 23 Uhr

Die Hafelekar- und Seegrubenbahn verkehren ab 18 Uhr halbstündlich.

Letzte Fahrt ins Zentrum mit der Hungerburgbahn: 24 Uhr

Die Hungerburgbahn verkehrt ab 19:30 Uhr halbstündlich. Haltestellen Hungerburgbahn ab 19:30 Uhr: Congress und Hungerburg.

Auch im breiten Talkessel von Ehrwald sind die Bergfeuer immer ein großes Ereignis. Nach Einbruch der Dunkelheit – etwa gegen 21.30 Uhr – beginnen die umliegenden Berge des Wettersteinmassivs, der Mieminger Kette und der Lechtaler Alpen für zwei Stunden zu leuchten. Mehr als 300 Bergfeuer entzünden dann die etwa 10.000 Fackeln und Feuerstellen, die sich zu vielen facettenreichen Feuermotiven zusammenfügen. Die Bergfeuer brennen auf bis zu 2.000 Metern Höhe und sind von Ehrwald, Lermoos und Biberwier gut zu beobachten. Die besten Plätze, um die Bergfeuer zu sehen, sind das Veranstaltungszentrum beim Hallenbad, das Restaurant Golfino sowie die Loisachbrücke im Moos.

Ein großes Sommerfest anlässlich der Sonnenwende gibt es auch in Ellmau am Wilden Kaiser. Mit der Hartkaiserbahn geht es hinauf zum Hartkaiser auf 1.553 Metern Höhe, wo kurz vor Einbruch der Dunkelheit das Sonnwendfeuer entzündet wird. Dieses reiht sich in die Riege der vielen Bergfeuer ringsum auf den Gipfeln des Wilden Kaisers und der Kitzbüheler Alpen. Auf der Terrasse des Bergkaiser-Restaurants gibt es dazu eine Grillparty und Live-Musik. Die Gondelbahn fährt durchgehend bis 24 Uhr.

Berge und Felder leuchten zu Herz-Jesu in Kartitsch.
Berge und Felder leuchten zu Herz-Jesu in Kartitsch.
- Brunner

➤ HERZ-JESU-FEUER: Der Brauch der Herz-Jesu-Feuer wird seit dem 18. Jahrhundert traditionell eine Woche nach Sonnwend gefeiert, und auch dazu werden Feuer – die meist religiöse Symbole darstellen – am Berg entzündet. Tausende Fackeln formen diesen Samstag etwa im Tannheimer Tal auf den Bergen ab Einbruch der Dunkelheit für etwa zwei Stunden flammende Kunstwerke. Und auch in Osttirol wird diese Tradition intensiv gepflegt: Mit Beginn der Dämmerung gegen 21 Uhr werden die Bergfeuer im Hochpustertal und im Lesachtal entzündet. Dazu leuchten die Fensterbilder in den Häusern von Kartitsch. Auf der Öfenspitze, der Kinigat im Hollbrucker Tall und auf den Feldern entstehen nach und nach kleine Lichtermeere. Besonders eindrucksvoll wirken die Herz-Jesu-Feuer auf dem Karnischen Kamm, der auf diese Weise als lange Lichterkette in der Nacht leuchtet. Die brennenden Symbole rund um Kartitsch entstehen aus 3.000 Einzelfeuern, die von etwa 100 Personen gleichzeitig entzündet werden.

➤ KLASSIK AM BERG: Musik auf „hohem“ Niveau – im wahrsten Sinne des Wortes – präsentiert das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti diesen Samstag hoch über den Dächern Innsbrucks auf dem Patscherkofel. Bei „Klassik am Berg 1965“ 1.965 Meter über dem Meeresspiegel stehen Werke auf dem Programm, die eigens für die hochalpine Spielstätte ausgesucht wurden: eine Auswahl von unterschiedlichen kurzen Stücken und Einzelsätzen aus Meisterwerken von Mozart, Waxmann, Tschaikowsky, Delage, Bizet und Ossanna, ergänzt durch weniger bekannte Stücke. Bewusst sollen damit alle Alterklassen, insbesondere junge Menschen und auch Familien angesprochen werden. Mit der neue eröffneten Patscherkofelbahn kommen Besucher zum Ort des Geschehens, Konzertbeginn ist um 18 Uhr. Tickets kosten 14 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Jugendliche bis 19 Jahre und 1 Euro für Kinder bis 10 Jahre. Für die Bergbahnfahrt wird an diesem Tag ein Sonderpreis von 8,50 bzw. 5,50 Euro erhoben, die Busfahrt ab und nach Innsbruck mit den IVB-Bussen ist im Konzertticket 90 Minuten vor und nach dem Konzert inklusive.

Zahlreiche Besucher waren vergangenes Jahr bei "Klassik am Berg" dabei.
Zahlreiche Besucher waren vergangenes Jahr bei "Klassik am Berg" dabei.
- Wolfgang Lackner

➤ STADTTEILFESTE INNSBRUCK: Mariahilf und St. Nikolaus gelten als Ursprungsgebiete der Stadt Innsbruck und waren früher als „Anpruggen“ bekannt. Beim Stadtteilfest „Anpruggen“ wird die Vielfalt der Gegend zelebriert – und das schlägt sich auch im Programm nieder. Von 15 bis 22 Uhr gibt es in der Innstraße – von der Mariahilf-Kirche bis zum Hans-Brenner-Platz – allerhand zu erleben. Cocktails, Kreativstationen, Foodtruck, Slackline, Beach Bar, Yoga, Live-Musik, Mull Muller Schaugn, sind da nur einige Schlagworte.

Und ein paar Kilometer weiter begeht auch die Reichenau ihr Stadtteilfest, anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Wohnheims Reichenau. Los geht‘s schon um 11 Uhr, es warten u.a. kostenlose Vorträge über die Geschichte des Stadtteiles. Vor dem ISD-Wohnheim an der Innpromenade („Kugelpark“) findet zudem bis 21 Uhr ein großes Fest für Groß und Klein statt, an dem Vereine und Einrichtungen mitwirken. Für Speis, Trank und Unterhaltung ist also gesorgt. Es gibt auch einen landesüblichen Empfang durch die Schützenkompanie Reichenau und eine Salve für die anwesenden Festgäste.

➤ FEST DER VIELFALT IM VOLKSKUNSTMUSEUM:

Viel Musik, Kultur und Programm für Kinder und Erwachsene sowie Kulinarisches aus aller Welt bietet das alljährliche „Fest der Vielfalt“ im Volkskunstmuseum in Innsbruck. Von 11 bis 21 Uhr können sich Besucher diesen Samstag auf zahlreiche Bands freuen, die heuer bereits zum wiederholten Male in der Universitätsstraße 2 aufspielen. Mit Themen- und Kinderführungen durch das Museum sowie einem abwechslungsreichen Kulturprogramm zum Zuhören und Mitmachen wird die bunte Vielfalt des Miteinanders gefeiert. Um 16 Uhr gibt es heuer außerdem erstmals eine Open-Mic-Session der Bäckerei am Fest. Der Eintritt ist frei.

➤ MAGIC CASTLE SEEFELD: Das Playcastle in Seefeld zeigt sich nun unter dem Namen „Magic Castle“ im neuen Gewand als Veranstaltungszentrum. Mit den „Summer Series“ wurde eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die die ehrwürdigen Gemäuer des Schlosses in einen Club mit Discofeeling verwandelt. Jeden Samstag versorgen internationale DJs die Feiernden mit ihrer Musik. Los geht‘s um 22 Uhr, der Eintritt liegt bei fünf Euro und ist ab 16 Jahren.

SONNTAG (30. Juni)

➤ LIFE RADIO SOMMERTOUR: In ganz Tirol ist das Life Radio-Animationsteam diesen Sommer wieder unterwegs. Mit coolen Spielen, Preisen und jeder Menge Action machen sie Station bei Schwimmbädern, Badeseen und Freizeitplätzen – diesen Sonntag beim Innsbrucker Baggersee. Mit dem Team von Best Couching und einer Riesenhüpfburg, Meerjungfrauenschwimmen, Blasrohrschießen und vielem mehr sind dort auch kleine Besucher bestens aufgehoben. Alle Infos >> https://bit.ly/2XCTAwD

PETER PAN-MUSICAL IN JENBACH: Die Juniors vom Tanzstudio „Dancesensation“ präsentieren am Sonntag um 16 Uhr im VZ Jenbach das Musical „Peter Pan“. Karten gibt es für Erwachsene um 12 Euro und für Kinder um 6 Euro im Tanzstudio, diese gelten dann auch für das vorige Musical „Mamma Mia“, das um 12 Uhr aufgeführt wird. Reservieren kann man auch mit Anruf, WhatsApp oder SMS an 0664/1205310 (Name und Anzahl der Karten sollen genannt werden) oder mit E-Mail an chris@dancesation.at (tst/anl)