Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 17.07.2019


Bezirk Imst

Weingeschwister kamen im Gurgltal zusammen

Die Weinbruderschaft Gurgltal nahm erstmals auch Frauen auf. Von den elf Neuaufnahmen waren acht weiblich.

© Franz SchiechtlDie Weinbruderschaft Gurgltal nahm erstmals auch Frauen auf. Von den elf Neuaufnahmen waren acht weiblich.



Anfang Juli fanden sich im Gurgltaler Hof in Tarrenz die Mitglieder der Weinbruderschaft Gurgltal ein. Gefeiert wurde dabei der 17. Ordenstag. Zeremonienmeister Marcel Niederbacher eröffnete den Abend um 19 Uhr, während Stubenmeister Rolf-Dieter Kuprian und Ordensrat Arnold Happacher ihre Grußworte an die Mitglieder und deren Begleitung richteten.

Elf neue Mitglieder konnten aufgenommen werden, wobei die Weinbrüder heuer erstmals auch Frauen in ihren Reihen willkommen hießen: Maria-Luise Braun, Melanie Bruckner, Anni Posch, Reinhard Posch und Thomas Böhm (Imst), Katharina Niederbacher, Regina Kuprian-Wille, Anneliese Tangl (Tarrenz), Hannes Rungg (Prad am Stilfserjoch), Judy Sandbichler (Telfes) und Elisabeth Saumwald (Haiming) sind ab sofort Mitglieder der Weinbruderschaft Gurgltal.

Höhepunkt jeder Neuaufnahme ist das gemeinsame Trinken des Verbrüderungsweines aus dem Kristallglas des ehemaligen Kulturministers von Lettland. Die neuen Mitglieder unterzeichneten bei der Aufnahme den Ehrenkodex und erhielten die Aufnahmeurkunde sowie Krawatte bzw. Schal und das Abzeichen der Weinbruderschaft. Aktuell gibt es 65 Weinbrüder bzw. -schwestern.(TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.