Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 03.08.2019


Bezirk Kitzbühel

Die Streif als Abenteuerspielplatz: Neue Attraktion eröffnet

Die legendäre Rennstrecke vom Hahnenkamm ist Thema beim Abenteuerspielplatz auf dem Hahnenkamm in Kitzbühel. Gestern wurde die neue Attraktion eröffnet.

Gestern wurde in Kitzbühel das „Sommererlebnis Streif“ eröffnet.

© Harald AngererGestern wurde in Kitzbühel das „Sommererlebnis Streif“ eröffnet.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Sie ist bei den besten Skirennläufern der Welt gefürchtet und ein Touristenmagnet in Kitzbühel – die legendäre Streif ist Sommer wie Winter ein Anziehungspunkt. Nun ist der Hahnenkamm um eine Attraktion reicher, denn die Streif ist die Namensgeberin für einen neu gestalteten Themenwanderweg zwischen Hahnenkamm und Ehrenbachhöhe.

null
- Harald Angerer
null
- Harald Angerer

Aber nicht nur der Name für den Wanderweg kommt von der Rennstrecke, auch die insgesamt neun Stationen tragen die Namen wichtiger Streckenabschnitte und der Start ist knapp hinter dem Streif-Starthaus gelegen. Gestern wurde die neue Attraktion nun offiziell eröffnet.

Seit zwei Jahren laufen die Planungen und die Idee dahinter ist, die „Faszination Streif“ mit all ihren Schlüsselstellen spielerisch erleben zu können. So geht es aus dem Starthaus bereits mit einer großen Rutsche nach unten, welche dem Starthang nachempfunden ist.

Ebenfalls Anleihe bei den Skifahrern hat man bei der Station „Mausefalle“ genommen, sie wurde der Sprungbahn der Skiläufer nachempfunden. Das Gesamtkonzept stammt von der Fieberbrunner Firma Fun Connection, die auch fünf der neun Stationen gebaut hat. „Die Kinder sind die Gäste der Zukunft“, ist Kitzbühel-Tourismus-Präsidentin Signe Reisch überzeugt und mit diesem neuen Themenwanderweg gebe es ein tolles Angebot für Familien. „Der Hahnenkamm war für Kitzbühel immer schon wichtig“, sagt Reisch. Nicht nur im Winter, auch im Sommer sei er von großer touristischer Bedeutung.

Auch Bergbahn-Kitzbühel-Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsratsvorsitzender von Kitzbühel Tourismus Josef Burger ist überzeugt vom neuen Angebot. „Wir wollten etwas Einzigartiges schaffen und mit der Streif haben wir so ein Alleinstellungsmerkmal“, sagt Burger bei der Eröffnung.

Die Kosten betragen insgesamt eine Million Euro, wobei auch Fördergelder des Landes Tirol und auch aus dem Regio3-Leaderverein in das „Sommererlebnis Streif“ geflossen sind.

Auch TVB-Präsidentin Signe Reisch und Bergbahn-Chef Josef Burger probierten die Attraktionen aus.
Auch TVB-Präsidentin Signe Reisch und Bergbahn-Chef Josef Burger probierten die Attraktionen aus.
- Harald Angerer

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Ganz schön viel los war am Samstag am Parkplatz vor dem Dez.Bildergalerie
Bildergalerie

TT-Café in Innsbruck: Viel los am größten Frühstückstisch des Landes

Mehr als 9600 Kaffee wurden am Samstag beim größten Frühstück des Landes ausgeschenkt. Dazu gab es spannende Einblicke in die Politik, Wirtschaft, die Kultur ...

events
Sag mir, wer der Beste ist: Mehr als 3000 Hunde stellen sich dieses Wochenende der Jury. Dieser Fox-Terrier gewann in seiner „Working Class".Rassehunde-Ausstellung
Rassehunde-Ausstellung

Schöne Hunde zeigten sich am Catwalk in Innsbruck

Mehr als 3000 Hunde verschiedenster Rassen buhlen an diesem Wochenende in der Messehalle Innsbruck um die Gunst der Jury.

events
1936 schrieb Margaret Mitchell das Buch „Gone with the Wind“. In der Verfilmung steht die Beziehung von Scarlett O’Hara und Rhett Butler im Fokus. Anfang Jänner erscheint die aktuelle Übersetzung des Epos „Vom Wind verweht“ im Kunstmann Verlag.TT-Magazin
TT-Magazin

„Vom Winde verweht“: Der Klassiker kommt in der Moderne an

Heute wäre ein Buch, in dem von „Negern“ die Rede ist, untragbar. 1936 war das noch anders. Grund genug, das Epos „Vom Winde verweht“ neu zu übersetzen. Dabe ...

In dem umgebauten Kaugummiautomaten befinden sich Kapseln, die mit kleinen Zetteln mit je einem Witz bestückt sind.TT-Magazin
TT-Magazin

Lachen auf Knopfdruck: Wenn der Automat Witze ausspuckt

Er sieht aus wie ein Kaugummiautomat. Früher war er auch einmal einer. Steckt man allerdings heute 20 Cent hinein, kommen Gags und Scherzfragen heraus. Witze ...

Das Schlos Bruck.Osttirol
Osttirol

Eine lange Nacht im Schloss Bruck

Das Schloss Bruck öffnet heute Abend seine Ausstellungsräume für Sonderführungen und ein Familienprogramm.

Weitere Artikel aus der Kategorie »