Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 15.08.2019


Tirol

Regiment tritt zur großen Feier im Zillertal an

In gut einer Woche marschieren die Schützen im Zillertal auf. Organisatoren rechnen mit 1500 Teilnehmern.

Obmann Georg Hanser, Major Herbert Empl, Bundesmarketenderin Franziska Jenewein und BM Klaus Gasteiger (v. l.).

© ZwicknaglObmann Georg Hanser, Major Herbert Empl, Bundesmarketenderin Franziska Jenewein und BM Klaus Gasteiger (v. l.).



Kaltenbach, Ried – Über 170 Mitglieder zählt die Schützenkompanie RiedKaltenbach, die seit zwei Jahren am Ablauf des großen Regimentstreffens vom 23. bis 25. August tüftelt. „Es soll ein besonderes Erlebnis werden“, sagte gestern Regimentskommandant Major Herbert Empl bei einer Pressekonferenz. Drei Bataillone mit 15 Kompanien umfasst derzeit das Zillertaler Schützenregiment mit rund 1400 Mann. Gegründet wurde es im Jahre 1908. „Das war im Schützenwesen etwas Besonderes“, betont Empl. „Das Regimentstreffen, das alle drei Jahre veranstaltet wird, ist für uns eine echte Herausforderung“, unterstreicht Obmann Georg Hanser.

Einen großen Auftritt haben dabei auch die Marketenderinnen. „Ich rechne schon mit mehr als 300 Teilnehmerinnen aus Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirol sowie den bayerischen Gästen“, freut sich Bundesmarketenderin Franziska Jenewein aus Mieders. Sie übt diese Funktion seit dem Jahre 2014 aus. Es sei das dritte Treffen, aber das erste auf Nordtiroler Boden. Marketenderinnen seien wesentliche Mitgestalterinnen in einem männerdominierten Verei­n, stellt sie fest.

Am Freitag, 23. August, um 19.30 Uhr erfolgt mit einem musikalischen Tongemälde der Regimentsmusik aus Zell der Auftakt des Festes. „Unter den Flügeln des Adlers“ ist das Motto der Aufführung. Am Samstag um 18 Uhr feiern die Marketenderinnen in der Pfarrkirche Ried den Gottesdienst. Am Sonntag trifft sich das Schützenregiment um 10 Uhr bei der Wöscherkapelle zur Feldmesse, anschließend kommt es zur Defilierung am Kaltenbacher Dorfplatz. (zw)