Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 28.08.2019


Bezirk Kufstein

Kleiner Hund ganz groß: In Rattenberg sind wieder die Möpse los

Am Samstag steht der beliebte Vierbeiner aus England wieder in der Glasstadt im Mittelpunkt. Dabei liefern sich die Möpse auch ein Gaudi-Rennen.

In Rattenberg sind die Möpse nicht auf dem roten, aber auf dem grünen (Renn)-Teppich unterwegs.

© HaunIn Rattenberg sind die Möpse nicht auf dem roten, aber auf dem grünen (Renn)-Teppich unterwegs.



Rattenberg – Was vor acht Jahren als kleine Facebook-Gemeinschaft unter dem Namen „Mops Tirol“ begann, wurde 2017 unter der Obmannschaft von Susanne Gregori aus Rattenberg zu einem internationalen Verein. 45 Mitglieder aus Tirol und auch aus Deutschland sind derzeit eingetragen. Sogar Mops-Freunde aus Rostock sind der Tiroler Vereinigung beigetreten. Sie alle eint die Liebe zu dem kleinen Hund, der ursprünglich aus England kommt und in unseren Breiten in den vergangenen Jahren einen großen Boom erlebte.

Das fünfjährige Bestehen der Gruppe „Mops Tirol“ wurde mit einem großen Fest in der Glasstadt gefeiert und dazu konnten zahlreiche Gäste aus den umliegenden Bundesländern und weiten Teilen Deutschlands begrüßt werden. Im Rahmen des Festes wurde auch das erste Rattenberger Mops-Rennen abgehalten. Der Erfolg war so groß, dass man beschloss, die Veranstaltung jährlich zu wiederholen. Auch heuer werden wieder zum Treffen am Samstag, 31. August, viele Gäste aus ganz Österreich sowie aus Bayern, dem Allgäu, Baden-Württemberg und vielen weiteren Teilen Deutschlands erwartet. „Im Vorjahr hatten wir um die 150 Gäste mit rund 80 Möpsen und Bullys und erwarten heuer wieder ungefähr gleich viele“, freut sich Obfrau Gregori.

Um 11 Uhr treffen sich die Liebhaber von Möpsen und Französischen sowie Englischen Bulldoggen wieder im extra dafür abgezäunten Gastgarten vom Rattenberger Brauhaus. Für die kleinen Hunde werden dort wieder Wasserbecken aufgestellt und für ihre Besitzer gibt es eine große Tombola mit zahlreichen hochwertigen Sachpreisen wie etwa Hundepools und vieles mehr.

Um 14 Uhr geht es schließlich für die Vierbeiner auf eine 30 Meter lange mit einem Rasenteppich ausgelegte Rennbahn. Laut der Organisatorin stehen auch heuer wieder an die 50 Möpse und Bullys am Start. „Dabei handelt es sich um ein Gaudi-Rennen für den guten Zweck. Die Hunde können die Strecke bewältigen, wie sie wollen“, erklärt Gregori. Da kann es schon vorkommen, dass mancher Vierbeiner den Teppich langsam entlang­spaziert, während ein anderer ihn gemeinsam mit seinem Herrchen entlang­rennt. Die Organisatoren erwarten sich auch heuer wieder viele Zuschauer. (fh)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.