Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 29.08.2019


Bezirk Imst

Wildermieming im Kulturfieber

Isabella Zauscher zeigt Matthias Fink (Mitte) und den anderen Teilnehmern Kräuter wie die Wilde Möhre.

© DornIsabella Zauscher zeigt Matthias Fink (Mitte) und den anderen Teilnehmern Kräuter wie die Wilde Möhre.



Die vierte Kulturwoche in Folge, die derzeit in Wildermieming die Besucher anlockt, steht ganz im Zeichen des „Bunten Treibens". Gestartet wurde das Programm, das vom Kulturausschuss unter Matthias Fink und Verena Zimmermann organisiert wurde, mit einem Fotomarathon, bei dem sieben Gruppen an Teilnehmern ausströmten, um in drei Stunden drei verschiedene Motive „einzufangen". Farbenfroh ging die Woche dann beim Vortrag „Tracht tragen im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne" von Christina Röck weiter und am Dienstag weihte Isabella Zauscher vom gleichnamigen Hof in Unterfeld in die Geheimnisse der Wildkräuter ein. Bei einem Spaziergang durch Wildermieming lernten die Teilnehmer beispielsweise, dass die Zubereitung von Sirup aus den Köpfchen der Schafgarben eine wahre Delikatesse ist, dass die Blüten des Spitzwegerichs wie Kapern angesetzt einen leichten Steinpilzgeschmack bekommen, dass man die Stiele von Wiesenbärenklau wie Rhabarber verwenden kann oder dass getrocknete Samen der Brennnessel als das Red Bull der Pflanzenwelt gelten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Gestern stand dann eine Wanderung zur Wallfahrtskirche Locherboden auf dem Programm, wo Chronist Helmut Hörmann eine Führung mit besonderem Augenmerk auf die Beziehung des Gotteshauses zu Wildermieming gab. Heute ist um 20 Uhr ein Vortrag zu Demenz von der Pflegedienstleiterin des Sozialsprengels Mieming im Gemeindezentrum angesetzt. Nach der Vorführung des Films „Honig im Kopf" wird Gerlinde Stocker Tipps zum Umgang mit demenzkranken Menschen geben. Am Freitag lädt der Kulturausschuss um 19.30 Uhr zum gemeinsamen Musizieren ins Gemeindezentrum und am Samstag geht die Kulturwoche dann mit einem Feuerwerk an Farben zu Ende. Da können alle Kinder den Vormittag lang ihre Liebe zur Buntheit beim Bemalen des Holzpavillons am Spielplatz voll ausleben. (ado)




Kommentieren


Schlagworte