Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 04.10.2019


Bezirk Landeck

Ernte der Region

„im Schaufenster“

Das Erntedankfest startet um 9.15 Uhr in der „Pfundser Mure“ mit dem Einzug der Formationen und Fahnenabordnungen sowie mit landesüblichem Empfang.

Feldfrüchte aus dem Bezirk Landeck werden am Sonntag, 6. Oktober, beim Bezirkserntedankfest in Pfunds präsentiert.

© WenzelFeldfrüchte aus dem Bezirk Landeck werden am Sonntag, 6. Oktober, beim Bezirkserntedankfest in Pfunds präsentiert.



Pfunds – „Wir möchten vor allem Danke sagen für die gute Ernte in diesem Jahr. Wir möchten aber auch die Leistungen der Landwirtschaft im Bezirk Landeck aufzeigen.“ Das sagt die Bezirksleitung der 1463 Mitglieder zählenden Jungbauernschaft/Landjugend (JB/LJ) mit Obmann Gabriel Juen und Bezirksleiterin Steffi Siehs zum Bezirkserntedankfest am Sonntag, 6. Oktober, in Pfunds.

Das Fest, das im Bezirk alle drei Jahre stattfindet, biete zudem Gelegenheit, Wertschätzung gegenüber den bäuerlichen Familien zum Ausdruck zu bringen. „Erst ihre Arbeit macht es möglich, dass wir hochwertige Lebensmittel aus der Region auf unseren Tischen servieren können“, erklären die Führungsfunktionäre der JB/LJ. In seinem Geleitwort zum Fest greift Bezirkshauptmann Markus Maaß auch das Thema Klimawandel auf: „In Zeiten von Klimawandel und Wetterkapriolen gibt es keine Garantie für eine gute Ernte. Umso wichtiger erscheint der Dank für die geschenkten Gaben.“

Das Erntedankfest startet um 9.15 Uhr in der „Pfundser Mure“ mit dem Einzug der Formationen und Fahnenabordnungen sowie mit landesüblichem Empfang. Dekan Franz Hinterholzer zelebriert die Feldmesse, Ansprachen der Ehrengäste folgen. Der Umzug mit geschmückten Wagen, der gegen 11 Uhr startet, führt durch das Dorf zum Ensplatz. (TT, hwe)