Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 31.10.2019


Bezirk Imst

Das Plateau öffnet wieder das Zeitfenster

Zahlreiche Veranstaltungen stehen vom 3. bis 15. November wieder am Programm. Gemeindeübergreifend sollen so Brücken zwischen Generationen gebaut werden.

Matthias Fink (l.) und Maria Thurnwalder (r.) werden am 7. November beim „Dorfgespräch“ im Atelier Tiefengraber mit den beiden Zeitzeugen Maria Brugg und Anton Rieser über deren Erinnerungen sprechen.

© DornMatthias Fink (l.) und Maria Thurnwalder (r.) werden am 7. November beim „Dorfgespräch“ im Atelier Tiefengraber mit den beiden Zeitzeugen Maria Brugg und Anton Rieser über deren Erinnerungen sprechen.



Von Agnes Dorn

Mieming, Wildermieming, Obsteig – Das „Zeitfenster“ als beliebte Veranstaltungsreihe der Plateaugemeinden ist ursprünglich von Mieming ausgegangen, hat dann im zweiten Schritt Wildermieming ins Boot geholt und nun auch Obsteig erfasst. In der dritten Gemeinde werden nun Veranstaltungen für Kinder den Reigen ergänzen, der als Plattform alle Altersgruppen zu Begegnungen der unterschiedlichsten Art vom 3. bis 15. November einlädt.

„Gespräche, Workshops sowie Veranstaltungen, die Jung und Alt gleichermaßen erleben können, geben einer Gemeinschaft die Chance für ein positives Miteinander“, so die beiden Hauptverantwortlichen und Kulturobleute der Gemeinden Mieming (Maria Thurnwalder) und Wildermieming (Matthias Fink). „Mit der Überzeugung, dass die Veranstaltungsreihe Klischees aufbrechen und Menschen zusammenführen wird, freut sich das Zeitfenster-Team auf zwei bewegte und bewegende Wochen, die sicherlich im Miteinander bestärken werden.“

Die Lesungen, Vorträge, Konzerte, Workshops und anderen Veranstaltungen finden in Räumen der drei Gemeinden statt und können bei freiem Eintritt besucht werden. Bei der Auftaktveranstaltung am 3. November wird jungen Künstlern ab 16 Uhr im Gemeindesaal Mieming eine Bühne geboten, den Abschlussabend am 15. November gestaltet die Musikgruppe Die Saligen im Gemeindesaal Wildermieming. Dazwischen locken Programmpunkte wie Konzerte im Altenheim, ein Musical für die Volksschule und Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen von Demenz über Gemeinwohlökonomie bis zu Fotografie.

Beim Dorfgespräch im Atelier Tiefengraber lassen Dorfbewohner ihr Leben Revue passieren und Heinrich Gritsch liest aus seinem Werk „Zeitzeugen erinnern“. Tanzveranstaltungen, Spielevormittage und ein Repaircafé runden das Programm ab. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es entweder online auf Zeitfenster.Mieming.at oder auf einem der bei den Gemeinden aufliegenden Flyer.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.