Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 05.11.2019


Bezirk Schwaz

Repair Café in Schwaz: Repariert und gefeiert

Freuten sich über das gelungene 10. Repair Café: Margarete Ringler (TBF), Maria Wild (ATM), NR Hermann Weratschnig, Michaela Brötz, GR Victoria Weber, StR Viktoria Gruber, Sebastian Gruber (v. l.).

© ATMFreuten sich über das gelungene 10. Repair Café: Margarete Ringler (TBF), Maria Wild (ATM), NR Hermann Weratschnig, Michaela Brötz, GR Victoria Weber, StR Viktoria Gruber, Sebastian Gruber (v. l.).



Reger Andrang herrschte Samstagvormittag im Knappensaal sowie im Foyer des SZentrums. Ob defekte Elektrogeräte, Spielzeug oder Bekleidung — alles, was zu schade zum Wegschmeißen war, wurde hergebracht. An der ErklärBar wurde zudem mit Tipps beim Umgang mit Handy, Tablet oder Computer geholfen. Und das alles bereits zum zehnten Mal und seit fünf Jahren. Beim runden Jubiläum des Schwazer Repair Cafés fehlte auch Kaffee und Kuchen nicht.

„Vor allem ältere Menschen nehmen das Angebot gern­e an", weiß Viktoria Gruber. Die Schwazerin ist mit Mann und Sohn beim Repair Café im Einsatz — so wie viele der ehrenamtlichen Helfer. Teilweise drücken sie noch die Schulbank. „Manche haben zunächst ihren Vater begleitet und zugesehen, wie er Dinge repariert. Inzwischen können sie es selbst", plaudert Gruber aus dem Nähkästchen. Ein Höhepunkt für Kinder war die Upcycling-Station, an der Kinder z. B. aus alten Getränke­flaschen Laternen basteln konnten. Viel Freude an dem bunten Treiben hat Michaela Brötz. Kein Wunder, war sie es doch, die das niederländische Erfolgsmodell im März 2014 erstmals in Tirol umsetzte — in ihrer Heimatgemeinde Pill. Heute ist sie tirolweite Koordinatorin der Repair Cafés. 260 waren es bisher in 48 verschiedenen Gemeinden. Etwa 700 freiwillige Helfer engagierten sich dort, mehr als 12.300 Reparaturen wurden angenommen und über 25.000 Gäste waren dabei. Projektträger sind das Tiroler Bildungsforum (TBF) und die Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM).

Das nächste Repair Caf­é findet am 16. November von 13 bis 16 Uhr im Caritas­zentrum Uderns statt. Das Besondere: Es werden Harfen repariert und Informationen zu Warzen sowie eine Handy-Schulung angeboten. Weiters werden alte Kleidungs­stücke umfunktioniert, etwa zur Tasch­e, zum Rock oder Kinder­kleid. (TT, ad)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.