Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 15.11.2019


Bezirk Schwaz

Skisaison startet in Hochfügen und Kaltenbach schon im November

Am 7. Dezember ist Saisonstart im Zillertal. In den Skigebieten Hochfügen und Kaltenbach nehmen erste Lifte schon ab 23. November den Betrieb auf.

Aufgrund der guten Schneelage öffnen die Lifte im Skigebiet Hochzillertal heuer früher als geplant.

© Schultz-GruppeAufgrund der guten Schneelage öffnen die Lifte im Skigebiet Hochzillertal heuer früher als geplant.



Kaltenbach — Mit dem Naturschnee der vergangenen Tage steht einem verfrühten Start in die neue Wintersaison 2019/2020 nichts mehr im Wege. Zumindest in Hochzillertal-Kaltenbach und Hochfügen. Am Samstag, 23. November, und Sonntag, 24. November, beginnt der Wochenendbetrieb mit eingeschränktem Angebot. Ab 30. November ist durchgehender Skibetrieb.

„Aufgrund der Nachfrage vieler Wintersportler und des stetigen Schneefalls haben wir uns entschieden, bereits am nächsten Wochenende erstmals die Pisten in dieser Saison zu öffnen", so Martha Schultz, Mitinhaberin der Schultz-Gruppe in Hochzillertal-Kaltenbach. Der offiziell­e Saisonstart der Zillertaler Skigebiete (Ausnahm­e: Hintertuxer Gletscher) und der Tag, ab dem der Zillertaler Superskipass gilt, ist der 7. Dezember.

Nächstes Wochenende haben neben der Zubringerseilbahn ins Skigebiet Hochzillertal die Sechser­sesselbahn Sonnenjet und die Vierersesselbahnen Top Jet und Wedelexpress geöffnet. Zwei Hütten sperren ebenfalls früher auf: die Marend­alm und die Wedelhütte. Die Hoch­fügener Bergbahnen nehmen den Achterjet, die Sechser-SB Waidoffen sowie den Achteralm-Schlepplift in Betrieb. Die Achteralm sperrt auch auf. (TT, ad)