Letztes Update am Di, 04.07.2017 17:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Genuss

Suche geht weiter: Wo gibt es die besten Kaspressknödel in Tirol?

Der Kaspressknödel präsentiert sich vielfältig wie die Regionen und Almen Tirols. Wir haben nach dem Besten gefragt, die Resonanz ist enorm. Noch können Vorschläge eingereicht werden.

Spitzenreiter: Der Knödel der Walderalm führt zurzeit.

© G. BezirkanSpitzenreiter: Der Knödel der Walderalm führt zurzeit.



Kaspressknödel, ihre Zubereitung und vor allem ihr Geschmack bewegen derzeit ganz Tirol. Das wird bei Sichtung der Flut an E-Mails und Facebook-Kommentaren zur TT-Magazin- Kaspressknödel-Abstimmung deutlich, zu der vor zwei Wochen aufgerufen wurde.

Land des Kaspressknödels

Welche Alm oder Hütte die bes­ten Kaspressknödel serviert, wird dabei zur echten Gretchenfrage: Sie eint einerseits die vielen Genießer dieser Tiroler Spezialität, teilt bei der Frage nach der besten Variante aber umso mehr — Geschmäcker sind schließlich verschieden.

Auf manchen Almen scheint direkt beim Verzehr in größeren Gruppen für die jeweilige Köchin oder den jeweiligen Koch der Lieblingshütte gestimmt zu werden — es lebe die Fangemeinde! Das bedeutet aber auch, dass die Führung in der TT-Abstimmung ein ums andere Mal in kurzer Zeit wechselt.

Auch die weite Verbreitung der Kaspressknödel-Kenner wird deutlich: Zusendungen gibt es nicht nur aus ganz Tirol. Bewohner angrenzender Bundesländer sowie Urlauber aus Deutschland und Fans aus Italien teilen mit, wo sie am liebsten in Sachen Knödel bei uns einkehren.

Und noch etwas zeigt die Umfrage auf: Keine Alm oder Hütte scheint auf diese Speise verzichten zu können. Von der Lechaschauer Alm im Außerfern über die zurzeit in Führung liegende Walderalm oberhalb von Gnadenwald, die Bonn-Matreier Hütte bei Matrei in Osttirol bis hin zur oft genannten Mariandlalm nahe Thiersee wird der Kaspressknödel von den Gästen in den höchsten Tönen gelobt.

Mehr als 100 verschiedene Hütten und Almen wurden dabei bislang bereits als „Ort des besten Kaspressknödels" genannt. So einig ist man sich dabei also nicht.

Endspurt der Abstimmung

Und auch wenn die Walderalm zurzeit mit doppelt so vielen Stimmen als der Zweitplatzierte führt — dahinter geht es besonders knapp zu. Womit auch der Sieg noch keineswegs gegessen ist. Denn noch ist die Abstimmung nicht zu Ende, noch können Sie bis 9. Juli per Mail an leben@tt.com oder auf der TT-Facebookseite weiterhin für Ihren persönlichen Favoriten stimmen und so den Kaspressknödel-König küren. Mahlzeit!




Kommentieren


Schlagworte