Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 24.09.2017


Genuss

Schatzkiste vom Bauernhof

Seit 20 Jahren gibt es in Innsbruck und im Oberland die Hauszustellung bäuerlicher Produkte. Gestern feierte die Bauernkiste offiziell das runde Jubiläum.

© Foto Rudy De Moor / TTBeim „Langen Nachmittag der Bauernkiste“ wurde das neue Buch präsentiert.



Thaur – Was im September 1997 mit gerade einmal 77 Kunden begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Immerhin sind es mittlerweile mehr als 700 Haushalte im Großraum Innsbruck und im Tiroler Oberland, die regelmäßig mit bäuerlichen Erzeugnissen aus der Region beliefert werden.

„Möglichst viele regionale Produkte zu möglichst vielen interessierten Menschen zu bringen“ lautet auch heute noch das Ziel von Therese Fiegl, Initiatorin der Bauernkiste. Damit sollten auch jene Menschen in den Genuss bäuerlicher Produkte kommen, denen es nicht möglich ist, regelmäßig einen Bauernmarkt zu besuchen. Therese Fiegl nahm sich daher vor, einen Zustelldienst zu organisieren und die Produkte von engagierten, regionalen Erzeugern an bewusste, anspruchsvolle Konsumenten zu vermitteln. Es gelang der Agrar­ökonomin unter Mithilfe der Thaurer Obstbäuerin und Lebensmitteltechnologin Regina Norz, einige Bauern für die Idee zu gewinnen, und die Bauernkiste als Plattform für Direktvermarktung mit Hauszustellung wurde ins Leben gerufen. „Als wir die Bauernkiste ins Leben gerufen haben, hätten wir uns nicht erträumt, dass unser Angebot an bäuerlichen Produkten einmal so umfangreich und vielfältig wird“, sagt Therese Fiegl. Vier Packstellen sind mittlerweile die Drehscheibe in der Bauernkiste-Logistik, durch die Aufteilung in kleinere Bauernkiste-Gebiete ist die Anlieferung für die Bauern vor Ort einfacher und die Transportwege zu den Kunden können möglichst kurz gehalten werden.

Im Rahmen eines „Langen Nachmittags der Bauernkiste“ in Thaur wurde anlässlich des Jubiläums gestern ein Bauernkisten-Kochbuch offiziell vorgestellt. (TT, np)

Initiatorin Therese Fiegl begrüßte die Gäste und erzählte von den Anfängen der Idee.
- Foto Rudy De Moor / TT