Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 16.03.2019


Bezirk Landeck

Edelbrenner der Genussregion landeten tolle Erfolge

Die Zunft der Edelbrenner aus der Genussregion Stanzer Zwetschke eroberte kürzlich abermals tolle Auszeichnungen bei der internationalen „Ab-Hof-Messe“ in Wieselburg (Niederösterreich).

Die Grinner Brennereifamilie Nöbl war abermals höchst erfolgreich.

© privatDie Grinner Brennereifamilie Nöbl war abermals höchst erfolgreich.



Stanz, Grins – Die Zunft der Edelbrenner aus der Genussregion Stanzer Zwetschke eroberte kürzlich abermals tolle Auszeichnungen bei der internationalen „Ab-Hof-Messe“ in Wieselburg (Niederösterreich). Die Brennerei Herbert und Josef Schimpfössl gewann mit dem „roten Williams“ das begehrte „Goldene Stamperl“ (Höchstauszeichnung in Wieselburg). Dazu kamen noch zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille. „Wir bauen die Williamsbirne selber in unserem Garten an“, verrät Josef Schimpfössl. Der Andrang bei der Messe war enorm – die Jury bewertete 1614 Produkte aus Österreich und Nachbarländern. Markus Auer, der Obmann des Vereins Brennereidorf Stanz, holte diesmal zwei Gold- und zwei Silbermedaillen für diverse Zwetschken- und Spänlingbrände.

Hervorragende Noten vergab die Expertenjury auch an die Traditionsbrennerei Nöbl aus Grins. In Summe landeten die Nöbls 20 Prämierungen. Bestnoten, und damit ein „Goldenes Stamperl“, gab es für das Produkt „Schwarzer Holunderlikör“. Zudem darf sich die Grinner Brennereifamilie über fünf ausgezeichnete Marmeladen freuen.

Josef Schimpfössl freut sich über Bestnoten in Wieselburg.
Josef Schimpfössl freut sich über Bestnoten in Wieselburg.
- Wenzel

Die traditionelle Edelbrandverkostung des Vereins Brennereidorf Stanz findet am 29. März statt. (hwe)