Letztes Update am Mi, 27.03.2019 17:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Michelin Guide

Erstmals österreichisches Restaurant mit drei Sternen ausgezeichnet

Das „Amador“ in Wien erhielt die Höchstwertung im Michelin Guide. Die Basis des Restaurants bildet die französische Küche, dazu kommen Einflüsse aus Spanien und Österreich.

Koch Juan Amador freute sich über die Auszeichnung.

© Screenshot/YoutubeKoch Juan Amador freute sich über die Auszeichnung.



Wien – Zum ersten Mal ist mit dem Wiener „Amador“ ein österreichisches Restaurant mit der Höchstwertung von drei Sternen des Michelin Guide ausgezeichnet worden. „Es ist die emotionalste Auszeichnung meiner Karriere. Die österreichische Küche hat sich mehr internationale Wahrnehmung verdient“, freute sich Koch Juan Amador am Mittwoch.

Die Auszeichnung habe auch eine enorme internationale Strahlkraft, wurde Amador in einer Aussendung zitiert. Die Basis seines Restaurants bilde die französische Küche, dazu kommen Einflüsse aus Spanien und Inspirationen aus der österreichischen Küche, unter Verwendung moderner Kochtechniken. Am Ende solle die Küche allen Beteiligten „Spaß machen“ und im Vordergrund der Wahrnehmung der Geschmack stehen.

„Einen außerordentlichen Stellenwert hat dieser dritte Stern auch deshalb für mich, weil ich ihn in meiner Lieblingsstadt Wien erkocht habe“, meinte der 51-Jährige, der als Sohn katalanisch-andalusischer Eltern in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen ist. „Der Liebe wegen“ sei er 2015 nach Wien gezogen, wo er 2016 in Döbling das „Amador“ eröffnete. Bereits ein Jahr nach seiner Eröffnung wurde das „Amador“ im Michelin Guide „Main Cities of Europe“ mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. (APA)