Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 15.04.2019


Genuss

BBQ-Wettbewerb in Kirchdorf: Herzblut ist wichtigstes Grillgewürz

Grillmeister aus ganz Europa traten am Wochenende bei einem Bewerb in Kirchdorf an.

Großer Andrang herrschte bei den Kostproben der Grillshows.

© EberharterGroßer Andrang herrschte bei den Kostproben der Grillshows.



Kirchdorf – Zum zweiten Mal gastierte am Wochenende die Wild King BBQ Competition in Kirchdorf. 30 Teams aus ganz Europa traten an, um zu zeigen, wie köstlich es schmeckt, wenn man sein ganzes Herzblut Feuer und Rauch widmet.

Martin (l.) und Klaus Wieshofer von „Grill mit Stil“ fertigen sogar ihre Messer selbst an.
Martin (l.) und Klaus Wieshofer von „Grill mit Stil“ fertigen sogar ihre Messer selbst an.
- Eberharter

„Wir wollen das Fleisch vergolden und nicht verkohlen“, erklärte Grill-Weltmeister Adi Bittermann. Für ihn kann es gar nicht genug sein, da nimmt er es auch mit dem Augenmaß nicht so genau. Eine „zwei Zentimeter“ dicke Fleischscheibe ist für ihn, wenn sie den Platz zwischen dem Zeigefinger und dem kleinen Finger füllt.

„Fischpapst“ Leo Gradl versteht es, die Wassertiere richtig zuzubereiten.
„Fischpapst“ Leo Gradl versteht es, die Wassertiere richtig zuzubereiten.
- Eberharter

Die Teilnehmer des Wettbewerbs um die Besten am Grill hatten eine lange Nacht vor sich. Am Samstag bekamen sie die Fleischstücke, die sie zubereiten sollten. Da galt es ein Stück Rinderbrust zu smoken, Fisch, Hühnerfleisch und Ripperl zuzubereiten. Die Smoker waren die ganze Nacht über zu betreuen, manche legten die Schweinerippen in den frühen Morgenstunden unter die Grillhaube und zwischendurch gab es immer etwas anderes herzurichten.

Begeistert waren nicht nur die Besucher, denen heuer ein wesentlich umfangreicheres Rahmenprogramm als im Vorjahr geboten wurde. Der St. Johanner Verein Grill ABC hatte die Veranstaltung nach Tirol gebracht.

Während sich die Zuschauer am Samstag bei den Grillshows vor allem dem Genuss hingeben konnten und dabei allerlei Tipps für die eigene Grillparty bekamen, ging es am Sonntag – im wahrsten Sinne des Wortes – heiß her. Die Teilnehmer mussten internationale Juroren mit dem eigenen Gericht überzeugen – und das in verschiedenen Kategorien, von Fisch über das Huhn bis zum Fleisch.

Zum Meister des Grills im Hauptbewerb wurde letztlich das Knockstone BBQ Team Austria gekürt, auf das Podest folgten diesem die Mitglieder von White Squirrel BBQ. Den dritten Platz sicherte sich Dragon BBQ. (TT, be)