Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 13.12.2015


Gesundheit

Glücksgefühle für den Winter

Serotonin hat den schönen Beinamen „Glückshormon“. Auch im Winter soll es seine Wirkung tun und für Wohlbefinden sorgen. Mit richtiger Ernährung und Aufenthalten im Freien kann viel gegen Stimmungstiefs unternommen werden.

Walking in a Winterwonderland tut nicht nur dem Auge gut: Sonnenlicht regt auch die Serotoninproduktion an.

© MühlangerWalking in a Winterwonderland tut nicht nur dem Auge gut: Sonnenlicht regt auch die Serotoninproduktion an.



Das Glückshormon Serotonin übernimmt in unserem Körper vielfältige Aufgaben. Es steuert unser Wohlbefinden, reguliert das Sättigungsgefühl und trägt u.a. auch zum guten Schlaf bei. „Am meisten Serotonin ist im Magen-Darm-Trakt vorhanden“, erklärt Roland Fuschelberger, Internist in Aldrans. „In diesem Zusammenhang passt auch der Spruch vom guten Bauchgefühl. Experten sagen ja mittlerweile, dass wir nicht nur ein Kopf-, sondern auch ein Bauchhirn haben.“

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden