Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 13.02.2018


Gesundheit

Entspannungsbad für einen besseren Schlaf

Winterzeit ist Schnupfenzeit! Kräuterpädagogin Maria Eigner aus Kirchberg rückt Erkältungen und anderen Beschwerden mit Heilpflanzen und Kräutern zu Leibe.

© EignerDie Kirchberger Kräuterpädagogin Maria Eigner weiß, wie man Kräuter und andere Pflanzen für die Gesundheit einsetzen kann.Foto: Eigner



Und noch einen Tipp hat Kräuterexpertin Maria Eigner parat: Wer nachts unter Schlafproblemen leidet, kann es einmal mit einem Entspannungsbad der besonderen Art versuchen. Dazu einfach eine Faust voll Lindenblüten in einen Kübel geben und mit einem Liter heißes Wasser übergießen. Anschließend circa 20 Minuten ziehen lassen. Danach kann die Brühe in die Badewanne mit bereits eingelassenem Badewasser gegossen werden.

Bei Erkältung: Holunder- und Lindenblütentee

Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung sollte man laut Kräuterpädagogin Maria Eigner Holunderblüten- und Lindenblütentee trinken, am besten drei bis fünf Tassen am Tag. Noch besser könne man Schnupfen und Husten in den Griff bekommen, wenn man zusätzlich ein Hitze-ansteigendes Fußbad (Dauer circa 20 Minuten) nimmt: dazu die Füße in einen Kübel mit lauwarmem Wasser geben und nach und nach heißes Wasser dazuschütten.

Und noch einen Tipp hat Kräuterexpertin Maria Eigner parat: Wer nachts unter Schlafproblemen leidet, kann es einmal mit einem Entspannungsbad der besonderen Art versuchen. Dazu einfach eine Faust voll Lindenblüten in einen Kübel geben und mit einem Liter heißes Wasser übergießen. Anschließend circa 20 Minuten ziehen lassen. Danach kann die Brühe in die Badewanne mit bereits eingelassenem Badewasser gegossen werden