Letztes Update am Do, 16.05.2019 10:18

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesundheit

Zwanghaftes Sexualverhalten und Videospielsucht als neue Krankheiten

Die Diagnose der im Katalog der Gesundheitsstörungen neu aufgenommenen Krankheiten ist aber schwierig: Zu zwanghaftem Sexualverhalten könne man unter anderem übermäßigen Pornokonsum oder Telefonsex zählen. Video- oder Onlinespielsucht bestehe laut WHO dann, wenn ein Mensch über mehr als zwölf Monate alle anderen Aspekte des Lebens dem Spielen unterordnet.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen