Letztes Update am Mi, 21.08.2019 07:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TT-Magazin

Tabuthema Menstruation: In der Regel nicht mehr rot werden

Die Menstruationstasse gilt als nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden. Sie bringt Frauen auch in intensiveren Kontakt zu ihrer Periode. Das Thema ist noch immer ein Tabu

(Symbolfoto)

© iStockphoto(Symbolfoto)



Von Beate Troger

Wir schreiben das Jahr 1937. Müllvermeidung ist für die Menschen kurz vor dem Zweiten Weltkrieg wohl ein Fremdwort. Die US-Schauspielerin Leona Chalmers meldet ein Patent für ihre Erfindung an, der erst fast 80 Jahre später der Durchbruch gelingen soll. Eine Gummiglocke, die während der Menstruation in die Scheide geführt wird und dort das Blut auffängt. Doch die Pionierin hat Pech. Wenige Jahre zuvor hat der Arzt Earle Cleveland Haas den Tampon entwickelt, der recht bald den Markt erobert. Die ersten Menstruationstassen verstauben in der Schublade.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden