Letztes Update am So, 01.12.2019 14:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exklusiv

Grippeimpfung: Wenn die Jüngeren an die Älteren denken

Die Grippewelle hat Österreich noch nicht erreicht. Warum die Grippeimpfung eine soziale Entscheidung ist, erklärt die Expertin. Die Forschung arbeitet an einem Universal-Impfstoff gegen alle Grippeviren.

Die Grippeimpfung ist eine soziale Entscheidung.

© iStockphotoDie Grippeimpfung ist eine soziale Entscheidung.



Von Sabine Strobl

Noch steht die Grippesaison am Anfang. Die ersten sporadisch aufgetretenen Grippeerkrankungen wurden offensichtlich eingeschleppt. Die Viren-Stämme, die bislang identifiziert wurden, sind zwar mit dem diesjährigen Impfstoff abgedeckt, „aber man kann noch keine Prognose machen, wie sich die Stämme entwickeln und welche Varianten vorherrschend auftreten werden“, informiert Anita Luckner-Hornischer von der Landessanitätsdirektion für Tirol, die auf Bitte der TT einen Überblick über die aktuelle Situation gibt.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden