Letztes Update am Fr, 20.02.2015 10:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

In Innsbruck und dem Inntal fliegen die ersten Pollen früh

Durch die warmen Temperaturen beginnen an begünstigten Lagen in Tirol bereits Hasel und Erle zu blühen. Allergiker müssen mit mäßigen Belastungen rechnen.

Die Pollen fliegen wieder durch die Luft.

© KeystoneDie Pollen fliegen wieder durch die Luft.



Innsbruck – „Die Pollensaison beginnt“ – mit dieser Nachricht des Instituts für Botanik der Universität Innsbruck haben Allergiker wohl keine Freude. Die Belastungen von Hasel und Erle bleiben aber vorerst „gering bis mäßig“, wie Palynologin Notburga Oeggl-Wahlmüller berichtet.

Betroffen sind thermisch besonders günstige Stellen im Raum Innsbruck und klimatisch begünstigte Lagen des Inntales, in denen das Thermometer Temperaturen von fünf bis zehn Grad erreicht. „Die übrigen Tallagen und der Raum Lienz bleiben vorerst noch frei von Hasel- und Erlenpollen“, informiert die Expertin. Grundsätzlich sei der Saisonstart für Blütenstaub heuer „schon relativ früh“, wie Oeggl-Wahlmüller auf Anfrage bestätigt.

Sollten in der kommenden Woche die Temperaturen weiterhin über fünf bis zehn Grad liegen, wird die Blüte der Hasel voll einsetzen und man müsse laut Oeggl-Wahlmüller mit mäßigen bis starken Belastungen rechnen. (TT.com, saku)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.