Letztes Update am Di, 05.07.2016 17:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bildergalerie

Sportlich im Stall: Heiße Vorschau auf den Jungbauernkalender 2017

Sexy Posen und landwirtschaftliche Geräte: Beim Shooting für den Jungbauernkalender 2017 haben junge Landwirte wieder viel nackte Haut gezeigt und ihre Fitness unter Beweis gestellt.

Die zwölf Models des neuen Jungbauernkalenders mit Bundesobmann Stefan Kast, Generalsekretär David Süß und Fotografin Anja Koppitsch.

© JungbauernkalenderDie zwölf Models des neuen Jungbauernkalenders mit Bundesobmann Stefan Kast, Generalsekretär David Süß und Fotografin Anja Koppitsch.



Wien – Gekonnt schwingt Daniel die Sense. Beim Mähen der Almwiese will der 25-Jährige selbst Hand anlegen. Schnell wird ihm so heiß, dass er sich mit dem Inhalt einer Wasserflasche erfrischen muss, den er auf seinem nackten Oberkörper verteilt. Beim diesjährigen Shooting für den Jungbauernkalender ging es wieder heiß her. Zwölf fesche Frauen und Männer gaben in einem Gartenbaubetrieb in Wien-Simmering einen Vorgeschmack auf die nächste Ausgabe – und ließen die Muskeln spielen. Das diesjährige Motto: „Crossfit – Landwirtschaft hält dich in Schwung“.

Fotografin Anja Koppitsch war selbst Model und gibt den jungen Landwirten gerne Tipps.
Fotografin Anja Koppitsch war selbst Model und gibt den jungen Landwirten gerne Tipps.
- Jungbauernkalender

So schwingt sich beispielsweise Theresa aus Vorarlberg spärlich bekleidet auf eine Strickleiter im Kuhstall. Johannes aus Kufstein hievt einen schweren Käselaib aus dem Regal. Andere posieren beim Holzarbeiten, Flexen und bei der Tomatenernte. „Sportlich und sexy wie nie“ soll der diesjährige Kalender sein. Die Botschaft: Wer Landwirt ist, kann sich das Fitnessstudio sparen. Zwar sei die Arbeit in der Landwirtschaft heute mechanisiert und automatisiert, aber es gebe nach wie vor viele Arbeiten, die nicht nur den Kopf, sondern auch die Muskeln der Landbevölkerung beanspruchen.

Die kräfteraubenden Tätigkeiten wurden in diesem Jahr von der Kärntnerin Anja Koppitsch fotografisch in Szene gesetzt. Ihr schenkten die zwölf Laienmodels trotz Anstrengung stets ein Lächeln. Sechs Jungbauern und sechs Jungbäuerinnen aus ganz Österreich haben sich gegen die Model-Konkurrenz von rund 1500 Bewerbern durchgesetzt und sind nun die Gesichter des Kalenders 2017. Sie sind zwischen 18 und 27 Jahre alt. Auf www.jungbauernkalender.at kann der Kalender ab sofort um 28 Euro bestellt werden. Mitglieder des Bauernbundes zahlen zwei Euro weniger. Versandt werden sie nach der offiziellen Präsentation am 6. Oktober. Auf der Website ist bereits das Bewerbungsformular für die nächste Ausgabe zu finden. Einen Bezug zur Landwirtschaft zu haben, ist die wichtigste Voraussetzung, um für den Jungbauernkalender abgelichtet zu werden. (tst)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.