Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 14.05.2017


Exklusiv

Magermodels werden in Tirol nicht gebucht

Untergewichtige Models dürfen in Frankreich nicht mehr auf den Laufsteg. In Tirol wollen Kunden keine Magermodels sehen, sondern sportliche Models mit Charme.

Schlank ja, aber in Konfektionsgröße 36 und 38: Die Modeveranstaltungen in Tirol (wie hier bei der Show der Landesinnung für Mode- und Bekleidungstechnik) sind nicht mit den Haute-Couture-Schauen vergleichbar.

© Franz OssSchlank ja, aber in Konfektionsgröße 36 und 38: Die Modeveranstaltungen in Tirol (wie hier bei der Show der Landesinnung für Mode- und Bekleidungstechnik) sind nicht mit den Haute-Couture-Schauen vergleichbar.



Innsbruck, Wien – Bei den französischen Haute-Couture-Schauen ließen Designer jahrzehntelang nur extrem dünne Models auf die Laufstege. Ende 2015 wurde daher ein Gesetz verabschiedet, um zu verhindern, dass junge Models in die Magersucht getrieben werden. Doch erst vergangene Woche wurde es der Modenation ernst: Das Gesetz wurde im Amtsblatt veröffentlicht und damit gültig. Wer Models mit einem BMI unter 18,5 bucht, muss kräftig zahlen und riskiert sogar eine Haftstrafe.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden