Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 13.06.2018


Reise

Landkarten für ausgedehnte Zeitreise

© Via Claudia AugustaEine der Karten zeigt, wie man sich die Region Reutte 1504, am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, vorstellen darf.Karte: Via Claudia Augusta



Reutte – Es gibt sie bereits zuhauf: Radführer, Wanderführer oder Auto-Reiseführer entlang der Via Claudia Augusta. „Diese sind alle für Durchreisende gemacht. Die Region selbst kommt meist zu kurz“, erklärt Ronald Petrini, Geschäftsführer des TVB Naturparkregion Reutte und Sprecher der Tiroler Arbeitsgruppe Tourismus der Via Claudia Augusta.

Jetzt gibt es neues Kartenmaterial. Die „4 Karten durch die Jahrtausende“ sind jedoch nicht einfach die x-ten Karten der Region. Sie sind speziell auf Ausflügler und Gäste zugeschnitten, welche die Region und ihre Geschichte – inklusive Via Claudia Augusta – direkt vor Ort erleben möchten. Und damit sind die Karten auch bestens für geschichtlich interessierte Einheimische geeignet.

Die erste Kartenserie führt in die Geschichte der Naturparkregion Reutte ein und zeigt diese zu vier verschiedenen Zeitpunkten – 100 n. Chr., in den Jahren 1504 und 1780 und wie sie sich heute, im Jahr 2018, präsentiert. Die Serie soll sukzessive ausgebaut werden und letztlich für jeden Abschnitt entlang der geschichtsträchtigen Nord-Süd-Verbindung erhältlich sein. Die Karten für die Zugspitz-Arena folgen in Kürze.

„Die drei historischen Karten geben einen schnellen Einblick in die Geschichte der Region“, erklärt Klaus Wankmiller, Sprecher der Tiroler Arbeitsgruppe Archäologie-Geschichte der Via Claudia Augusta. Mittels Bildern werden Inhalte schnell und ohne großen Aufwand vermittelt.

„Die historischen Karten sind auch ein praktischer Schnell-Einstieg für Geschichte-Interessierte aus anderen Gegenden, die zwar über allgemeines geschichtliches Wissen und Verständnis verfügen, aber denen der Einblick in die regionalen Besonderheiten der Geschichte fehlt“, freut sich Wankmiller.

Erhältlich sind die Karten als Download auf der Homepage www.viaclaudia.org, beim Tourismusverband Reutte sowie im Besucherinformationszentrum auf Ehrenberg. (TT, fasi)




Kommentieren


Schlagworte