Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 29.08.2018


Bezirk Imst

Am Rad von Imst nach Wien in 24 Stunden

Dietmar Jammer, Thomas Wachter, Stefan Huter und Josef Vögele sind von Imst nach Wien binnen 24 Stunden geradelt.

© HuterDietmar Jammer, Thomas Wachter, Stefan Huter und Josef Vögele (v. l.) haben es geschafft! Sie radelten (fast) nonstop von Imst nach Wien. Foto: Huter



Imst, Wien – Eine spannende Idee haben Dietmar Jammer, Thomas Wachter, Stefan Huter und Josef Vögele durchgezogen. Sie sind von Imst nach Wien binnen 24 Stunden geradelt. „In Wörgl mussten wir kurz absteigen und ein Rad neu wuchten“, weiß Stefan Huter im TT-Telefonat, direkt vom Stephansplatz aus, zu berichten: „Während der Nachtstunden sind wir durch Salzburg geradelt. Eigentlich hatten wir mit Verkehr gerechnet, doch am Ende sind wir streckenweise zehn Minuten ohne ein Auto zu sehen gefahren. Das war eigentlich ganz entspannend.“ Das kleine Team wurde von Imst Tourismus eingekleidet, und GF Thomas Köhle unterstützt die „coole Idee mit 50 Cent pro gefahrenem Kilometer als Spende für das SOS-Kinderdorf“. Am Stephansplatz wurden die Imster Radler von einer Menschentraube umringt und von Radio Wien interviewt. „Die Werbung für Imst, Tirol und die Rad-WM ist uns offenbar geglückt“, freut sich Huter hörbar. (top)




Kommentieren


Schlagworte