Letztes Update am Di, 04.10.2016 14:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Web und Tech

Neue Kamerafunktionen: WhatsApp eifert Snapchat nach

Bei WhatsApp können ab sofort Fotos und Videos mit Stickern, Emojis und Zeichnungen verziert werden – so wie man es von Snapchat kennt. iPhone-User müssen sich noch etwas gedulden.

Symbolbild.

© pixabaySymbolbild.



Innsbruck – Der populäre Kurznachrichtendienst WhatsApp hat seine Kamerafunktionen erweitert. Das neue Update beinhaltet neue Werkzeuge für die Bildbearbeitung. So können Nutzer künftig auf Fotos und Videos „schreiben, malen und Emojis hinzufügen“ hieß es in einem Blog-Eintrag des Unternehmens. Sowohl neue Aufnahmen als auch gespeicherte Dateien können verziert werden.

Ganz so neu sind die Features allerdings nicht: Wie das Technik-Portal „Recode“ korrekt anmerkt, handelt es sich bei dem Update de facto um eine Kopie der Snapchat-Spielereien. Auch den Zoom für Videoaufnahmen und das Wechseln zwischen Front- und Rückkamera mit nur einem Fingertipp hat sich WhatsApp von seinem Konkurrenten abgeschaut.

Einzig die Idee, den Display als Frontblitz zu nutzen, scheint nicht 1:1 von Snapchat abgekupfert zu sein. Dabei leuchtet der Screen kurzzeitig hell auf, damit ein Selfie auch bei widrigen Lichtbedingungen gelingt. Doch nicht alle eine Milliarde WhatsApp-User werden gleichzeitig bedient: Vorerst ist das Update nur für Android-User verfügbar. Die iOS-Version soll bald folgen. (TT.com)