Letztes Update am Di, 19.12.2017 07:11

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schadsoftware

Nordkorea soll für ,,WannaCry“-Hackerangriff verantwortlich sein

Nordkorea hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Die USA sehen aber mittlerweile deutliche Hinweise auf Auftraggeber aus Pjöngjang.

„WannaCry“ hat Hunderttausende Computer in 150 Ländern erfasst und blockiert.

© APA/AFP/YONHAP„WannaCry“ hat Hunderttausende Computer in 150 Ländern erfasst und blockiert.



Washington – Die US-Regierung hält Nordkorea für den Drahtzieher des weltweiten Hackerangriffs mit der Erpressersoftware „WannaCry“. „Es war ein weit angelegter Angriff, der Milliarden gekostet haben, und Nordkorea ist direkt verantwortlich“, schrieb Tom Bossert, Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, in einem Meinungsartikel im Wall Street Journal vom Montag.

Jeder, der die USA gefährde, werde zur Verantwortung gezogen, so Bossert. Details nannte er nicht. IT-Sicherheitsexperten hatten bald nach der Attacke im Mai darauf verwiesen, dass der Code des Schadsoftware zur Gruppe Lazarus führe, hinter der Nordkorea vermutet wird. Die Gruppe Lazarus wird für eine Reihe von Cyberangriffen verantwortlich gemacht, darunter den auf Sony Pictures im Jahr 2014 und im vergangenen Jahr auf die Zentralbank von Bangladesch. Bei dem spektakulären Raub wurden 81 Millionen Dollar erbeutet. Nordkorea hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Das Schadprogramm „WannaCry“ hat Hunderttausende Rechner in den meisten Ländern der Erde befallen. Nutzer werden aufgefordert, Geld mit Hilfe der elektronischen Währung Bitcoin zu überweisen. Andernfalls bleibt der PC blockiert. Nordkorea ist international wegen seiner Atom- und Raketentests isoliert. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Tom Bossert, Sicherheitsbeauftrager im Weißen Haus, sprach Nordkorea als direkten Schuldigen an.
Tom Bossert, Sicherheitsbeauftrager im Weißen Haus, sprach Nordkorea als direkten Schuldigen an.
- Reuters

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Symbolfoto.Web und Tech
Web und Tech

Handy aufladen in nur 17 Minuten: Xiaomi präsentiert neue Technologie

Mit dem “Super Charge Turbo“ möchte der chinesische Hersteller Xiaomi neue Maßstäbe setzen und Smartphones mit bis zu 100 Watt laden. Das Durchbrechen dieser ...

multimedia
(Symbolbild)Fehlermeldung
Fehlermeldung

Technische Störung bei Streamingdienst Netflix

Die Probleme traten nach dem erfolgreichen Login auf der Plattform beim Abspielen der Filme auf.

Der Schauplatz des Attentats von Las Vegas 2017.Leben retten
Leben retten

Handy-System „VERA“ soll Amokschützen lokalisieren.

Durch nur drei Smartphone-Videos soll „VERA“ im Falle einer Amok-Schießerei den Schützen lokalisieren können. In Fällen wie in Las Vegas 2017, könnten damit ...

Forscher der FH St. Pölten haben nun ein erstes offenes Kommunikationsprotokoll samt Open-Source-Entwicklungs-Kit für Ultraschallkommunikation mit dem Namen SoniTalk entwickelt.Telekommunikation
Telekommunikation

Sichere Datenübertragung mit Ultraschall am Handy

Ultraschallkommunikation ist eine neue Methode für den Datenaustausch zwischen IoT-Geräten sowie Mobiltelefonen. Forscher der FH St. Pölten haben nun ein ers ...

Das Huawei Mate 30 Pro.Web und Tech
Web und Tech

„Mate 30 Pro“: Huawei-Handy ohne Google in Europa erhältlich

Das „Mate 30 Pro“ soll in einem Huawei-Store in Madrid in limitierter Auflage verkauft werden. Das Smartphone hat keine Google-Apps. Die Markteinführung in a ...

multimedia
Weitere Artikel aus der Kategorie »