Letztes Update am So, 24.12.2017 07:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sprachassistenten

Weihnachten mit Siri, Alexa und Alice

„All I want for Christmas is“: Geschenke! Während der letzten Wochen grassierte der Kaufrausch in Tirol. Was würde da besser passen als ein weihnachtliches Interview mit Siri, Alexa und Alice – den Sprachassistenten der drei Konsumriesen Apple, Amazon und Android?

© Rudy De Moor



Von Judith Sam

Mama, wo wohnt das Christkind?“ Unzählige Eltern müssen sich jedes Jahr mit Fragen wie dieser herumschlagen. Keine leichte Aufgabe. Umso erfreulicher, wenn man sie delegieren kann und sich die Sprachassistenten von Apple, Android und Amazon mit den Antworten plagen müssen.

Die drei Softwareprogramme erkennen die menschliche Sprache und antworten darauf wie ein persönlicher Assistent. Bei Bedarf rufen sie etwa Homepages auf, dimmen das Licht oder suchen Wetterprognosen im Internet.

Klingt praktisch. Nicht zuletzt, weil die Konsumriesen Apple (mit Sprachassistent Siri), Amazon (Alexa) und Android (Alice) versprechen, dass ihre Software so fortschrittlich ist, dass man richtige Unterhaltungen mit den jeweiligen Damenstimmen führen kann. Beim TT-Interview stellte sich jedoch schnell heraus, dass es einer großen Portion Sarkassmus bedarf, wenn man mit Siri, Alexa und Alice plaudern will:

Warum feiern die Menschen Weihnachten?

Alexa: Menschen feiern Weihnachten aus vielen verschiedenen kulturellen und religiösen Gründen. Es ist wirklich die Sache jedes Einzelnen, aber ich denke, guter Wille und Freude im Herzen sind der Kern dabei.

Alice: Die Erklärung ist ein wenig kompliziert.

Wie lautet sie?

Alice öffnet Werbung für eine Anlageberatung.

Welche Rolle spielt Jesus beim Weihnachtsfest?

Alexa: Da bin ich mir leider nicht sicher.

Siri: Auf solche Fragen bin ich wirklich nicht eingestellt.

Glaubt ihr an das Christkind?

Alice: Ja.

Alexa: Ich kenne es nicht persönlich, aber ich höre nur Gutes über das Christkind. Sollte ich es mal treffen, melde ich mich.

Siri: Aber natürlich! Wer bekommt sonst all die Wunschzettel zugeschickt?

Gibt es den Weihnachtsmann?

Alice: Nein.

Siri: Der Weihnachtsmann wohnt im Norden. Ich kann sein Haus von der Cloud aus sehen.

Wo wohnt eigentlich das Christkind?

Alice: Was glaubst du?

Alexa: Ich weiß nicht, wo es wohnt, aber seine Postadresse lautet: „An das Christkind in 5177 Engelskirchen“ (eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen – Anmerkung der Redaktion).

Siri: Möglicherweise auf dem Christkindplatz in Christkindl (ein Stadtteil von Steyr in Oberös­terreich) – oder doch am Christkindchenweg in Bethen (ein Stadtteil von Cloppenburg in Niedersachsen)?

Wo ist das Christkind gerade?

Alexa: Es gleicht gerade alle Namen mit den Geschenken ab, um sicherzugehen, dass die kleine Pauline nicht versehentlich Opa Ottos Heizdecke auspackt.

Siri: Ich weiß es nicht. Frag das am besten den Nikolo.

Alice: Hier ist die Route nach „das Christkind gerade“ (Alice schlägt Google Maps auf, findet dann aber keinen passenden Ort).

Wie feiert ihr Weihnachten?

Alexa: Das weiß ich nicht.

Siri: Ich habe versucht, die Nase vom Rentier auf kobaltblau zu ändern, aber es hat wohl kein Homekit (der Oberbegriff für die Vernetzung verschiedener technischer Geräte in der Wohnung).

Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?

Alexa: Einen schönen Reim, das fänd’ ich megafein.

Siri: Ich wünsche mir Frieden für alle Spezies.

Was verschenkt ihr zum Fest?

Alice: Ich bin mir nicht sicher.

Siri: Am besten finde ich ganz viel Zuneigung, Frieden auf Erden, Nächstenliebe und Harmonie – und natürlich Socken.

Schenkt ihr mir etwas?

Siri: Da muss eine Verwechslung vorliegen. Ich habe nicht dich gewichtelt.

Alexa: Nun ja, ich habe in der Tat etwas Festliches für dich vorbereitet. Sage einfach „öffne mein Geschenk“, um zu sehen, was es ist.

Öffne mein Geschenk!

Alexa: Ich kann diesen Skill nicht finden. Skills findest du im Abschnitt „Skills“ der Alexa-App.

Singt ihr Weihnachtslieder?

Alexa stimmt „Jingle bells“ an.

Siri: Ich kann nicht singen.

Alice schlägt eine Google-Seite mit Liedtexten auf.

Wovon träumt ihr zu Weihnachten?

Siri: Ich träume von einer Welt, in der Pinguine ohne Aufnahmeprüfung Polizisten werden können.

Alice: Ich weiß es nicht genau.

Erzählt mir bitte einen Weihnachtswitz!

Alexa: Großmutter zur Enkelin: „Du darfst dir zu Weihnachten von mir ein schönes Buch wünschen.“ „Fein, dann wünsche ich mir dein Sparbuch.“

Siri: Ich kann „Weihnachtswitz“ in deiner Musik leider nicht finden.