Letztes Update am Di, 05.06.2018 13:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Phishing

Vermeintlicher Youtube-Link kapert Facebook-Konto

Eine bereits bekannte Phishingfalle ist wieder auf Facebook im Umlauf.

© pixabaySymbolfoto.



Wien – Eine gemeine Phishingfalle ist im Netz unterwegs, wie Ö3.at berichtet. Vor einigen Wochen habe der Link schon einmal seine Runde gemacht. Jetzt sei er erneut im Umlauf. Mehrere Hörer hätten von gekaperten Facebook-Kontos berichtet.

Demnach erhalten User von Freunden Nachrichten mit Emojis, dem eigenen Vornamen, Ausrufezeichen und einem angeblichen YouTube-Link.

Klicke man auf den Link, öffne sich eine nachgebaute Facebook-Maske. Dann werde man gebeten, sich anzumelden. Somit werde den Betrügern hinter dem Link direkt Nutzername und Passwort zugespielt.

So sieht der Phishing-Link aus.
- Ö3/Screenshot

Mit diesen Infos könne das Konto gekapert und auch Nachrichten mit dem gefährlichen Link an Facbeook-Freunde verschickt werden.

Der Radiosender rät dazu, sich im Fall zu schützen: Die Nachricht solle am besten sofort gelöscht werden. Zudem sei es ratsam, das Benutzer-Passwort sicherheitshalber zu ändern. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte