Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 15.10.2018


Bezirk Imst

Austria.at sorgt für Sichtbarkeit

Die zwei Wahlötztaler Hendrik Maat und Marc Schönfeld machen am touristischen Software-Markt von sich reden.

© easybooking



Von Thomas Parth

Längenfeld – Jüngst ist den Firmenverantwortlichen der digitalen Buchungssoftware „Julia“ von easybooking.at, gegründet in Längenfeld, ein Coup gelungen, indem sie auch für die Domain Austria.at verantwortlich zeichnen. „Das bedeutet noch mehr Sichtbarkeit für unsere Kunden“, freut sich GF Marc Schönfeld. Bislang bot der Software-Anbieter eine Gesamtlösung für kleine und mittlere Tourismusbetriebe, etwa bis zur 100-Betten-Obergrenze, an. Im Firmensitz in Innsbruck denkt man jedoch schon laut darüber nach, zukünftig als Drehscheibe für den Tourismus in seiner Gesamtheit zu agieren. „Unsere Kunden nutzen die Software, um ihren Betrieb schneller und damit professioneller zu machen”, erklärt Schönfeld. Im Klartext heißt das, dass der Bettenanbieter seinen Bettenplan immer und überall in der Tasche hat. Alle Anfragen, Buchungen oder weitere Kontakte mit den Gästen können online abgewickelt werden. „Durch die Cloud-Lösung haben die Vermieter und Hoteliers jederzeit Zugriff auf ihre Daten“, weiß Schönfeld, der jedoch noch einen Schritt weiter geht. „Bei momentan 5000 Kunden insgesamt und 3000 Kunden in Österreich können wir Daten in Echtzeit analysieren“, macht der Tourismusprofi deutlich. Ganze Tourismus-Destinationen können so genauer unter die Lupe genommen werden. „Uns liegen alle Buchungsdaten, unter der strengen Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen, vor. Wir sehen sofort, wie eine Destination zu ihren Nächtigungen gelangt, egal ob über die eigene Homepage, Rezeption oder die üblichen Buchungsplattformen“, lässt Schönfeld tief blicken. Auf diese Weise ließe sich z. B. die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen unmittelbar nachvollziehen. „Diese Kompetenzen machen uns zu gefragten Kooperationspartnern, wie z. B. für die Österreich Werbung“, so Schönfeld: „Wir verbessern den Kontakt zwischen Gästen und Gastbetrieben und erleichtern es Des­tinationen, ihr Marketing, ihre Auslastung und letztlich ihr Risiko zu analysieren.“