Letztes Update am Mo, 22.10.2018 21:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

YouTube-Chefin ruft zu Protest gegen EU-Urheberrechtspläne auf

Künftig sollen sich Online-Plattformen Lizenzen von Rechteinhabern sichern. Wojcicki warnte, YouTube könnte wegen der drohenden Haftung gezwungen werden, nur Inhalte einer Handvoll großer Unternehmen zuzulassen.

(Symbolbild)

© AFP/Asfouri(Symbolbild)



Mountain View – YouTube-Chefin Susan Wojcicki ruft Anbieter von Videoinhalten auf der Google-Plattform auf, in der Debatte um die EU-Urheberrechtsreform gegen mögliche Upload-Filter zu protestieren.

Sie sollten sich darüber informieren, wie der umstrittene Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsrichtlinie ihre YouTube-Kanäle betreffen werde „und sofort handeln“, schrieb sie in ihrem vierteljährlichen Brief an Autoren am Montag. So sollten sie online argumentieren, warum das Geschäft der Videoautoren wichtig sei.

Haften für Urheberrechtsverletzungen von Nutzern

Artikel 13 sieht in der zuletzt im September vom Europaparlament verabschiedeten Fassung vor, dass Online-Plattformen sich Lizenzen von Rechteinhabern sichern müssen – und für Urheberrechtsverletzungen von Nutzern haften. Obwohl Upload-Filter nicht ausdrücklich erwähnt werden, halten Kritiker sie für eine wahrscheinliche technische Lösung für die neuen Vorgaben.

Wojcicki warnte, „der Vorschlag könnte Plattformen wie YouTube zwingen, nur Inhalte von einer Handvoll großer Unternehmen zuzulassen“. Wegen der drohenden Haftung könne es für die Online-Dienste zu riskant werden, auch kleinere Inhalte-Anbieter ihr Material hochladen zu lassen. Die Neuregelung könne das Internet, wie man es heute kennt, „drastisch verändern“. Unter anderem könnten Nutzern in der EU auch viele bestehende Videos entgehen, inklusive Lern- und Bildungsinhalten. (APA)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Ein Besucher der Gamescom spielt Marvels "Iron Man".Computerspiel-Messe
Computerspiel-Messe

Von Cloud-Gaming bis E-Sport-Debatte: Tausende feiern Gamescom-Eröffnung

Tausende Gaming-Fans strömten am Mittwoch in die Hallen der Kölner Messe, um an den Ständen der Spiele-Entwickler die größten Neuheiten auf dem Markt für Com ...

multimedia
Die Gamescom in Köln wird am Mittwoch für Besucher geöffnet. Hunderttausende Videospielfans werden erwartet.Gamescom
Gamescom

Zocken mit 5G: „Manche Spiele womöglich bald gar nicht mehr spielbar“

Der Mobilfunkstandard 5G steckt zwar noch in den Kinderschuhen, doch die Pläne der Mobilfunker peilen schon jetzt eine ganz spezielle Zielgruppe an: Gamer, d ...

multimedia
Das Samsung Galaxy S10 (Archivfoto).Web und Tech
Web und Tech

Samsungs Galaxy S10 wird per Software-Update 5G-fähig

Samsungs Flagschiff-Smartphone Galaxy S10 wird über ein von Vodafone verteiltes Software-Update auf den neuesten Stand gebracht.

multimedia
Symbolfoto.Cyberkriminalität
Cyberkriminalität

Phishing-Alarm: Gefälschte WhatsApp-Mail im Umlauf

Eine vermeintlich von WhatsApp verschickte E-Mail fordert Nutzer zur Herausgabe von Kreditkarteninformationen auf. Die „Watchlist Internet“ warnt vor dem Phi ...

multimedia
Die Gamescom zieht jedes Jahr Hunderttausende Videospiel-Fans nach Köln.Gamescom 2019
Gamescom 2019

Gamescom Award 2019: Diese Spiele wurden ausgezeichnet

Bei der „Opening Night Live“ der Gamescom in Köln wurden am Montagabend die besten Videospiele ausgezeichnet. Sony gewann in drei Kategorien.

multimedia
Weitere Artikel aus der Kategorie »