Letztes Update am Sa, 19.10.2019 14:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Web und Tech

Hinweise entdeckt: Apple plant wohl MacBook Pro mit 16-Zoll-Display

Die Woche ab 28. Oktober dürfte für Apple-Fans spannend werden. Erwartet wird eine Keynote, bei der das neue iPad Pro und ein überarbeitetes MacBook Pro präsentiert werden.

Symbolfoto.

© ReutersSymbolfoto.



Innsbruck — Apple scheint dieses Jahr noch einiges vorzuhaben. Branchenkenner gehen davon aus, dass schon in der Woche ab 28. Oktober die nächste Keynote stattfinden könnte. Wie bereits berichtet, werden ein neues iPad Pro und neue MacBooks erwartet. Nun wurden Hinweise darauf gefunden, dass das neue MacBook Pro aus dem Hause Apple doch ein wenig mehr überarbeitet wurde als gedacht.

Zahlreiche Medien berichten darüber, dass Apples neuer Computer über ein 16 Zoll großes Display und eine gänzlich überarbeitete Tastatur verfügen soll. Bisher waren Apples größte Laptops mit einem 15-Zoll-Bildschirm ausgestattet — abgesehen vom MacBook Pro mit 17 Zoll, das bis 2012 produziert wurde.

Hinweise in Beta-Version gefunden

Hinweise auf das Design des neuen Laptops wurden von französischen Bloggern in der Beta-Version des Apple-Betriebssystems 10.15.1 gefunden. Dort ist ein „MacBookPro16,1"-Bild hinterlegt. Demnach hat das 16-Zoll-Gerät ein optimiertes Gehäuse und dünnere Displayränder. Ansonsten dürfte sich das Aussehen am Vorgängermodell orientieren.

Details wurden bisher nicht bestätigt. Es wird aber erwartet, dass es das neue 16-Zoll-MacBook-Pro Ende des Jahres zu kaufen geben soll. Das Gerät soll das aktuelle 15,4-Zoll-Modell ersetzen. Manche vermuten sogar, dass das Gerät noch rechtzeitig vorm Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen könnte. (TT.com/reh)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.