Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.09.2015


Innsbruck-Land

Festliches Wochenende voll Tradition und Kulinarik

Der dichte Veranstaltungsreigen im Bezirk reicht von der Eröffnung des Zirler Veranstaltungszentrums bis zum Bezirkserntedankfest in Flaurling.

null

© BIO vom BERG



Hall, Seefeld, Zirl, Flaurling — Große Feste, Märkte und Umzüge prägen das kommende Wochenende im Bezirk Innsbruck-Land. Ein Überblick:

1. Hall: Zum 13. Mal geht am morgigen Samstag das Bio-Bergbauernfest in der Haller Altstadt in Szene. Von 10 bis 17 Uhr präsentieren Tirols Biolandwirte an rund 40 Ständen zwischen Stiftsplatz und Oberem Stadtplatz ihre g?schmackigen Produkte. Der Schwerpunkt liegt heuer auf Milch und Käse: In einer Open-Air-Schaukäserei erfahren die Besucher Wissenswertes über die Herstellung von Butter, Käse und Joghurt, milchverarbeitende Biobetriebe laden am „Weg der Sinne“ zum Verkosten ein. Die Veranstalter (Stadtmarketing Hall, Bio vom Berg und Bio Austria Tirol) haben auch ein vielfältiges Rahmenprogramm geschnürt: Musik kommt von den Fidelen Milsern, Familie Runggatscher und Ross und Mo, zudem wartet in der Volksschule am Stiftsplatz eine Ausstellung mit dem schönsten Almschmuck aus ganz Tirol. „Schmatzi — Essen mit allen Sinnen genießen“, eine Organisation der Landwirtschaftskammer, sorgt für ein betreutes Kinderprogramm. Von 14 bis 17 Uhr findet überdies ein Flohmarkt speziell von Kindern für Kinder statt.

2. Seefeld: Die Seefelder Kaufmannschaft bittet am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr zur 18. Auflage der Großveranstaltung „Altes Handwerk Tirol“. Über 1500 Handwerker, Musikanten, Trachtler und Traktorfahrer werden sich dabei in der Fußgängerzone tummeln. An über 100 Ständen zeigen meisterliche Handwerker aus Nord-, Süd- und Osttirol, Salzburg, Kärnten, Vorarlberg und Bayern ihre teils schon fast vergessenen Fertigkeiten. Vertreten sind etwa Korbflechter, Sattler, Geigenbauer, Filzer? Hutmacher, Schmiede, Töpfer, Scherenschleifer oder Glasbläser. Passend dazu erklingt an neun verschiedenen Plätzen in der Fußgängerzone echte Volksmusik. Ein Höhepunkt am Samstag ist der Traktoreinzug um 13 Uhr: Die ältesten Gefährte stammen aus dem Jahr 1939, zum Teil führen sie historische Arbeitsgeräte mit. Am Sonntag um 13 Uhr setzt sich dann ein gewaltiger Trachtenumzug in Bewegung, über 800 Teilnehmer aus Nord- und Südtirol bedeuten einen neuen Rekord. Begleitet wird der Zug von drei Musikkapellen. Die Sonderausstellung „Alles zur Tracht“ im Kapitelsaal rundet das dichte Programm ab.

3. Zirl: Das neue Zirler Veranstaltungszentrum B4 wird heute Abend mit einem Festakt samt landesüblichem Empfang eröffnet. Am Samstag und Sonntag können sich die Besucher laufend bei Besichtigungstouren ein Bild vom neun Mio. Euro schweren Gebäudekomplex machen. Morgen Samstag wartet ab 11 Uhr „Jazz im Foyer“, ab 13 Uhr ist im Saal Linedance angesagt. Attraktionen beim Kindernachmittag ab 13 Uhr sind Theatervorführungen im Innen- und Außenbereich, ein Nostalgie-Ringelspiel, der Kletterturm des Alpenvereins, Lesungen und mehr. Am späteren Nachmittag und Abend warten Theater, DJ-Klänge, eine Feuershow (um 20 Uhr) und Livemusik von Petra Frey sowie Jogl Brunner und Band. Die Schützenkompanie Zirl richtet dann am Sonntagvormittag eine Kriegergedächtnisfeier mit anschließendem Frühschoppen im B4 aus.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

4. Flaurling: Die Jungbauernschaft/Landjugend im Bezirk Innsbruck-Stadt und -Land lädt am Sonntag zum Bezirkserntedankfest nach Flaurling. Ab 8 Uhr nehmen die Ortsgruppen Aufstellung, um 10 Uhr beginnt die Feldmesse unterhalb des Ris-Schlössls, gefolgt vom traditionellen Fahnenschwingen. Höhepunkt ist der Erntedankumzug, der in dieser Größe nur alle drei Jahre stattfindet. Heuer steht er unter dem Motto „Zu Ehren der Ernte“. Ab ca. 11.30 Uhr dürfen sich die Besucher auf prachtvolle Erntedankkronen sowie kunstvoll dekorierte Wägen und Kutschen freuen. Für den Festausklang sorgen Die Flaurlinger Buam. (md)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Video
Video

Südtiroler Bäuerin sucht Paten für ihre seltenen Hennen

Auf dem Hof von Sabine Schrott im Tauferer Ahrntal hat längst Vergessenes einen Platz gefunden: Neben alten Gemüsesorten züchtet die Bäuerin auch vergessene ...

Sind geschockt über das Schreiben, welches sie Montag erreichte: der Fieberbrunner Hotelier Michael Reiter (links) und sein Mann Markus.Video
Video

Homophober Brief schlägt hohe Wellen: Fieberbrunner Wirt im Gespräch

Michael Reiter erhielt ein Schreiben mit schwulenfeindlichem Inhalt. Der Wirt des Gasthofs Eiserne Hand wollte sich das nicht gefallen lassen und veröffentli ...

Ein schwer bewaffneter Mann wollte am vergangenen Mittwoch in die Synagoge eindringen.Deutschland
Deutschland

Synagogentür von Halle soll an Rettung vieler Menschen erinnern

Die jüdische Gemeinde will die Holztür erhalten, die bei dem Anschlag eines Rechtsextremisten Dutzende Leben gerettet hat. Sie soll jedoch einen neuen Platz ...

Jaroslaw Kaczynski, Chef der nationalkonservativen PiS, möchte das strenge Gesetz für den Schulunterricht durchboxen.Polen
Polen

Tausende Polen protestierten gegen Strafen für Sexualkunde-Unterricht

Die nationalkonservative Regierungspartei PiS plant ein Gesetz, bei dem sich Lehrer drei Jahre Haft einhandeln können, wenn sie an Schulen Sexualkunde-Unterr ...

Elisabeth Zanon (l.) übergibt ihre Funktion nach acht Jahren wieder an Marina Baldauf.Tirol
Tirol

Zanon gibt Hospiz-Vorsitz an Vorgängerin Baldauf ab

Nach fast acht Jahren gibt Elisabeth Zanon den Vorsitz ab, ihr folgt mit Marina Baldauf eine in der Hospizbewegung bestens bekannte und verdiente Persönlichk ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »