Letztes Update am Mo, 07.12.2015 15:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesellschaft

Sexismus-Vorwurf: Serbischer Minister verliert Amt

Die mediale Empörung über eine obszöne Äußerung von Verteidigungsminister Bratislav Gasic gegenüber Journalistin war enorm.

Serbiens Verteidigungsminister Bratislav Gasic (Mitte; hier am 17 September 2015 anlässlich der Schließung der Grenzen zu Ungarn) muss wegen sexistischer Äußerungen seinen Sessel räumen.

© MTISerbiens Verteidigungsminister Bratislav Gasic (Mitte; hier am 17 September 2015 anlässlich der Schließung der Grenzen zu Ungarn) muss wegen sexistischer Äußerungen seinen Sessel räumen.



Belgrad – Serbiens Verteidigungsminister Bratislav Gasic kostet eine sexistische Äußerung gegenüber einer Journalistin sein Amt. Regierungschef Aleksandar Vucic kündigte am Montag an, Gasic seiner Funktion zu entheben.

Der Verteidigungsminister hatte am Sonntag gegenüber einer Reporterin des Fernsehsenders B-92, die einer schwenkenden Kamera auswich, gesagt, er möge Journalistinnen, die gerne in die Knie gingen. Die Bemerkung sorgte für Empörung und Boykottaufrufe von serbischen Medienvertretern.

Vucic betonte am Montag, Gasic sei einer seiner treuesten Freunde - er könne aber nach der Äußerung nicht Verteidigungsminister bleiben. „Dadurch wurden alle Frauen beleidigt“, betonte der Regierungschef. (APA)