Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.12.2015


Gesellschaft

Mobiler Pavillon für St. Anton

null

© Paul Schranz



St. Anton a. A. – Der Ortsbildausschuss von St. Anton hat in den vergangenen Jahren mehrere Akzente für ein schöneres St. Anton gesetzt. Seit Kurzem befasst sich das Gremium, das aus Mitgliedern des Gemeinderates und des Tourismusverbandes besteht, mit der Möglichkeit, einen abbaubaren Pavillon errichten zu lassen. „Im Schulerpark hatten wir einen schmucken, akustisch ausgezeichneten Pavillon, der der Bahnverlegung weichen musste“, so Bürgermeister Helmut Mall.

Schüler der HTL für Bau und Design in Innsbruck im Fach Bauhandwerk haben fünf Modelle für demontable Pavillons entwickelt und diese kürzlich den Mitgliedern des Ortsbildausschusses präsentiert. Die Idee zum fächerübergreifenden Projekt kam von Peter Mall, dem GF der St. Antoner Fremdenverkehrsförderungs GmbH und vom St. Antoner Robert Birkl, der seit 2009 an der Innsbrucker Schule Baupraxis unterrichtet. „Ein Pavillon ist sicherlich eine Bereicherung, wird allerdings nur einige Male im Sommer genutzt. Außerdem ist der Platz im Ort knapp“, so Bürgermeister Mall.

In den kommenden Wochen werden die Poliere errechnen, wie lange der Auf- und Abbau ihrer Modelle dauert. Der Ortsbildausschuss wird sich anschließend intensiv mit den Modellen, mit allfälligen Kosten und der Umsetzung befassen. Sollte es zur Realisierung kommen, wird der Pavillon vor dem Spar-Markt am Griesplatz aufgestellt. (psch)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.