Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.12.2015


Gesellschaft

Preis der Vielfalt geht an „Alp-Inn“

null

© v



Innsbruck – Der diesjährig­e Preis der Vielfalt, den die Stadt Innsbruck seit 2008 jährlich auslobt, ging gestern für das Jahr 2015 an das Integrationsprojekt „Alp-Inn“. Zweck des Vereines ist die Völkerverständigung, Integration, Sport und Kultur von und mit Menschen aus dem Balkan und aller Welt. Er fördert auch die Integration von in Innsbruck lebenden Menschen mit kulturellen und familiären Wurzeln in den Ländern des Balkans.

„Wenn wir betonen, dass Innsbruck eine offene, internationale und vielfältige Stadt ist, meinen wir mehr als den ,ethnischen‘ oder ,kulturelle­n‘ Hintergrund der Menschen, die hier leben“, betonte bei der Preisverleihung Integrations-Stadtrat Gerhard Fritz (Grüne). BM Christine Oppitz-Plörer (FI) hob hervor, dass es in Innsbruck „unzählige Beispiele für gelebte Integration“ gebe und es „kontinuierlich mehr werden“. (TT)