Letztes Update am Do, 10.12.2015 17:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Terror in Paris

Trauerbotschaften vor dem Bataclan werden archiviert

Unzählige Botschaften, Fotos, Zeichnungen, Gedichte und Beileidsbekundungen wurden vor der Pariser Konzerthalle abgelegt. Die vom Regen durchnässten Botschaften und Bilder sollen getrocknet, restauriert und digitalisiert werden.

Jesse Hughes (l.) und Dave Catching von den Eagles of Death Metal besuchten das Bataclan. Während des Auftritts eröffneten am 13. November die Terroristen das Feuer in der Konzerthalle.

© Reuters/Charles PlatiauJesse Hughes (l.) und Dave Catching von den Eagles of Death Metal besuchten das Bataclan. Während des Auftritts eröffneten am 13. November die Terroristen das Feuer in der Konzerthalle.



Paris – Die nach den Anschlägen von Paris an der Konzerthalle Bataclan abgelegten Trauer- und Friedensbotschaften werden archiviert. Mitarbeiter der Stadtreinigung und des Stadtarchivs sortierten am Donnerstag an der Konzerthalle die unzähligen Blumen, Kerzen, Fotos der Opfer, Gedichte, Beileidsbekundungen und selbstgemalten Bilder, die Trauernde nach den Attacken vom 13. November niedergelegt hatten.

Die vom Regen durchnässten Botschaften und Bilder sollen getrocknet, restauriert und digitalisiert werden. So soll ein großes Archiv zur Trauer nach den Anschlägen mit 130 Toten entstehen.

Mitarbeiter der Stadtreinigung und des Stadtarchivs sortierten an der Konzerthalle die unzähligen Blumen, Kerzen, Fotos der Opfer, Gedichte, Beileidsbekundungen und selbstgemalten Bilder.
Mitarbeiter der Stadtreinigung und des Stadtarchivs sortierten an der Konzerthalle die unzähligen Blumen, Kerzen, Fotos der Opfer, Gedichte, Beileidsbekundungen und selbstgemalten Bilder.
- AFP/Joel Saget

„Wir wollen, dass diese Zeugnisse bewahrt werden“, sagte der stellvertretende Pariser Bürgermeister Bruno Julliard. Damit solle „in unserem kollektiven Gedächtnis eine Spur dieser beispiellosen Würdigung“ der Toten „durch die Pariser, Franzosen und Ausländer bewahrt“ werden. Die Stadtreinigung räumte am Donnerstag außerdem verwelkte Blumen und abgebrannte Kerzen weg und säuberte die Bürgersteige. Noch gut erhaltene Blumensträuße wurden dann wieder abgelegt.

Zahlreiche Menschen hatten nach den Anschlägen am Bataclan und an den attackierten Bars und Restaurants zum Gedenken an die Opfer Blumen, Kerzen und Botschaften niedergelegt. In den vergangenen Tagen wurden vor einigen der Restaurants bereits hunderte Trauerbotschaften eingesammelt, um sie zu archivieren. Islamistische Angreifer hatten vor vier Wochen bei den verheerenden Anschlägen 130 Menschen getötet und rund 350 weitere verletzt. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Trauerbekundungen aus der ganzen Welt.
Trauerbekundungen aus der ganzen Welt.
- AFP/Joel Saget