Letztes Update am Di, 22.03.2016 09:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesellschaft

In Innsbruck wird im Mai ein „Pint of Science“ serviert

Die Initiative geht für Forschungsvermittlung vom 23. bis 25. Mai in Gasthäuser und Bars.



Innsbruck, Wien – Innsbrucker Forscher bringen mit „Pint of Science“ vom 23. bis 25. Mai eine in London entstandene internationale Initiative zur Wissenschaftsvermittlung nach Österreich. In Bars und Gasthäusern der Tiroler Landeshauptstadt soll unter dem deutschen Titel „Ein Glas Wissenschaft“ Forschung in lockerer Umgebung im Dialog mit Interessierten verständlich vermittelt werden, teilten die Organisatoren mit.

Thematisch fokussiert sich die Non-Profit-Organisation mit „Unglaublich, das menschliche Gehirn“, „Die Wunder des menschlichen Körpers“ und „Von Atomen bis zu Galaxien“ auf drei Themengebiete. Eingeladen seien alle, die „schon lange wissen wollten, was an unseren Forschungseinrichtungen und Universitäten eigentlich überhaupt gemacht wird“.

Die Idee zu „Pint of Science“ hatten zwei Wissenschafter des Imperial College London vor vier Jahren. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung 2013 in 15 Pubs in Großbritannien statt. Heuer beteiligen sich neben Österreich noch neun weitere Länder.

Bereits einen Monat zuvor, am 22. April, findet die siebente „Lange Nacht der Forschung“ statt. In allen Bundesländern präsentierten Forscher bei rund 2.000 Stationen an rund 250 Ausstellorten ihre Arbeiten und ermuntern zum Fragen und Mitmachen. Das Spektrum der Aussteller reicht von Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen über Forschungseinrichtungen, Infrastrukturbetreiber, Krankenhäuser und Schulen bis zu innovativen Unternehmen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.