Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 25.05.2016


Gesellschaft

Weg aus der Sucht nicht alleine gehen müssen

Der Verein BIN hilft Süchtigen bei ihrem Kampf. Im Bezirk Landeck wurden im vergangenen Jahr rund 900 Beratungsgespräche geführt.

null

© Keystone



Landeck – Rund 2000 Menschen sind im Bezirk Landeck alkoholkrank, mindestens 4000 Menschen sind alkoholsuchtgefährdet, 700 weitere medikamentenabhängig. „Ein bedeutender Faktor in der Behandlung der Betroffenen ist die Nachsorge“, betont Anita Pale von der sucht.hilfe BIN Landeck. Der Verein unterstützt Menschen bei der Bewältigung dieser Probleme. „Der Weg aus einer Sucht gestaltet sich oft als vielfältig, langwierig und komplex. Im geschützten Rahmen einer Klinik fällt es vielen Menschen leichter, auf das Suchtmittel zu verzichten“, so Pale. Der Alltag mit verschiedenen Belastungssituationen stellt die Betroffenen dann meist wieder auf die Probe. „Beispielsweise durch Aufforderungen zum Mit-Trinken im gesellschaftlichen Umfeld, bei Stress oder Stimmungsschwankungen, bei Konflikten im privaten Umfeld oder am Arbeitsplatz und vielem mehr“, so Pale. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Verein rund 900 Beratungskontakte. Das schließt Betroffene und deren Angehörige mit ein. Mehrheitlich sind es Männer.

„Wir begleiten die Betroffenen über ein bis zwei Jahre, sowohl in Form von Einzelgesprächen als auch in Gruppensettings. Obwohl immer mehr Menschen bei uns Hilfe suchen, was sicherlich auf die zunehmende Bereitschaft, eine Beratungsstelle aufzusuchen, zurückzuführen ist, haben manche Scheu, das Gruppenangebot in Anspruch zu nehmen. Gerade diese Form der Nachbetreuung birgt jedoch viele Vorteile in sich“, so Pale. „Es ist ein wirkungsvolles Geben und Annehmen von Feedback in der Gruppe“, berichtet die Psychotherapeutin Gabriele Brandmaier.

Die Gruppe trifft sich dabei einmal die Woche für 90 Minuten – die Teilnahme ist anonym und kostenlos. Mehr Infos unter der Tel. Nr. 05442/64812 oder via E-Mail: anita.pale@bin-tirol.org. Website: www.bin-tirol.org. (mr)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.