Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 17.10.2016


Innsbruck-Land

Marktgemeinde Telfs feierte zwei Feste

null

© v



Telfs – Doppelten Grund zum Feiern gab es am Wochenende in der Marktgemeinde Telfs. Einerseits wurde die Neueröffnung der Villa Schindler, andererseits die Einweihung der Griesbachverbauung begangen.

„Gratis, aber nicht umsonst“, so BM Christian Härting, habe die Gemeinde das Traditionshaus von der früheren Hausherrin Annemarie Fisch-Schindler übernommen. Das Haus sei jetzt nach der Neugestaltung des Vorplatzes in voller Pracht sichtbar und werde auch in Zukunft eine Bühne für hochwertige Kultur in der Gemeinde bleiben.

Beim landesüblichen Empfang meinte Landtagspräsident Herwig van Staa, dass es wichtig sei, den Namen Schindler und damit auch das Andenken an diese wichtige Industriellenfamilie zu bewahren. Auch das Schwarz-Museum bleibt in Erinnerung an den renommierten Telfer Künstler Sepp Schwarz erhalten. Und das Haus wurde auch am selben Abend seiner Bestimmung gerecht – begeisterte doch Pianist Ronaldo Rolim mit einem Klavierkonzert am Steinway-Flügel Musikfreunde im vollen Haus.

Zudem wurde aber auch noch die Fertigstellung der Griesbachverbauung gefeiert. „Durch die Fertigstellung des letzten Abschnittes der Jahrzehnte dauernden Bachverbauung ist unser Ort sicherer und schöner geworden“, freute sich Härting. (TT)