Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 03.12.2016


Osttirol

Ein Stück Heimat an die Wand hängen

Der liebgewonnene Deferegger Heimatkalender wird zu Jahresende immer wieder sehnsüchtig erwartet. Ab sofort ist die 18. Ausgabe zu haben.

null

© Heimat Defereggen



Von Claudia Funder

St. Veit i. Def. – Die rührigen „Deferegger Weibischen“ leisteten – unterstützt von einigen „Månnischen“ – auch heuer wieder ganze Arbeit: Für den neuen Heimatkalender wurde wieder Altes und Verlorengeglaubtes gesammelt, erbettelt und zusammengestellt. Es ist ein besonders hübsches Exemplar eines Jahresbegleiters, an dem stets gemeinsam gearbeitet wird: kein aufdringlich buntes Stück, sondern ein braunfärbiger Kalender, der mit viel Liebe zum Detail erstellt wird. Und jetzt liegt die 18. Ausgabe druckfrisch und versandfertig auf dem Tisch. Telefonische Bestellungen sind unter 0664/4412811 möglich.

Der Deferegger Heimatkalender im A3-Format besticht nicht nur durch zwölf nostalgische Schwarz-Weiß-Fotos mit Motiven aus dem Tal, er ist auch mit ebenso vielen Zusatzseiten bestückt. Diese liefern Geschichte und G’schichtln, Gedichte, eine historische Zeitreise mit Deferegger Persönlichkeiten, aber auch unter dem Titel „Oans isch gånz sicher: ’s Klima wersch ondasch!“ Beiträge über den Klimawandel.

Und eines ist schon jetzt sicher: Der Kalender wird auch 2017 nicht nur in Osttiroler Wohn- und Bauernhäusern hängen, sondern viele Wände in aller Welt schmücken. Der Jahresbegleiter ist längst zum begehrten Sammlerstück mutiert.