Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 15.02.2017


Wettbewerb

„Blühende Straßen“: Silber für Kufsteiner Ideen

Die Festungsstadt belegte beim Wettbewerb „Blühende Straßen“ den 2. Platz.

null

© Stadt Kufstein



Kufstein – Mit dem grenzüberschreitenden Wettbewerb „Blühende Straßen“ waren 2016 bereits zum vierten Mal alle Städte und Gemeinden in Tirol und Südtirol aufgerufen, Straßenraum in Lebensraum umzugestalten. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, rund um den Autofreien Tag am 22. September des letzten Jahres, wurden dazu von den teilnehmenden Gemeinden bunte Aktionen durchgeführt. Kürzlich wurden die Urkunden an die Preisträger feierlich überreicht.

Das Ziel der Aktionen war es, mehr Lebensqualität durch weniger Verkehr auf die Straße zu bringen. Im Zuge dessen wurden wieder viele spannende und kreative Aktionen in Tirol umgesetzt: Straßenmalereien, gebastelte Blumen als Gemeindedekoration und Kinderfeste sind nur einige der vielen Beispielaktionen.

Am Ende kürte eine Jury aus Tirol und Südtirol einen grenzüberschreitenden Gesamtsieger. Je nachdem, ob dieser aus Tirol oder Südtirol kommt, gibt es zusätzlich einen tirol- oder südtirolweiten Landessieger.

Die Bewertungskategorien waren Öffentlichkeitswirksamkeit, Kreativität, Innovation, Reichweite der Aktion und Einbindung von Personen, Vereinen und Schulen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Gemeinde Weißenbach am Lech erhielt insgesamt 137 von 184 möglichen Punkten und konnte sich damit den Gesamtsieg sichern. Den zweiten Platz teilen sich mit je 135 Punkten Kufstein sowie Reutte und Zirl. Platz drei belegt mit 129 Punkten Ritten und ist damit Südtiroler Landessieger.

Aus Nord- und Osttirol haben teilgenommen: Dölsach, Imst, Ischgl, Kufstein, Land­eck, Reutte, Scharnitz, Steinberg am Rofan, Wattens, Weißenbach am Lech, Zirl.

Aus Südtirol: Algund, Brixen, Deutschnofen, Enneberg, Eppan, Mals, Meran, Percha, Ritten, St. Lorenz, Marling.