Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.07.2017


Gesellschaft

„Haben starke Dorfgemeinschaft“

Serfaus holte verdiente Bürger vor den Vorhang und dankte für ehrenamtliche Leistungen.

null

© Wenzel



Serfaus – „Ich bin stolz auf unsere starke und lebendige Dorfgemeinschaft. Wir haben aktive Vereine, die große unentgeltliche Leistungen vollbringen.“ So brachte der Serfauser Bürgermeister Paul Greiter die Dankesfeier auf den Punkt, die am Sonntag ihre Premiere feierte. Einziger Wermutstropfen: Wegen ungünstigen Wetters musste der am Sportplatz geplante Festakt in den Saal Via Claudia übersiedeln.

Im Mai hatte der Gemeinderat beschlossen, den ehrenamtlichen Einsatz im Dorf zu würdigen. Der Tag der Dorfgemeinschaft soll einen alljährlichen Fixplatz im Terminkalender des Plateaudorfes haben, so Greiter. Die geleistete Arbeit bedeute eine große Wertschöpfung. „Es geht uns heute allen gut. Serfaus ist lebenswert“, fasste der Bürgermeister zusammen. Vizebürgermeister Helmut Dollnig hob hervor: „Der Gemeinde ist es ein Anliegen, verdienten Serfausern Danke zu sagen. Die Dorfgemeinschaft soll gestärkt werden.“

Die ranghöchste Auszeichnung gab es für Lorenz Purtscher, der mit dem Ehrenring honoriert wurde. Purtscher gilt als Pionier der Kooperation von Bauern und der Seilbahn Komperdell. Letztere habe in Summe 1500 Rinder von den Bauern gekauft.

Das Ehrenzeichen der Gemeinde erhielten Florian Geiger, Alois Schalber und Josef Schalber, die Ehrenurkunde gab es für Franz Patscheider und Reinhard Kirschner. Die Musikkapelle ehrte Josef Thurnes, Walter Hochenegger, Franz Waldner und Al­fred Hochenegger. Die Schützenkompanie holte Thomas Kirschner, Stefan Schmid, Richard Waldner, Simon Greil und Adi Jung auf die Bühne. Schließlich durfte sich Feuerwehrmann Franz Mark über Lorbeeren freuen. (hwe)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte