Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 06.07.2017


Osttirol

Ein sonniger Wohlfühlort für die Lebenshilfe

Der Garten der Betreuungseinrichtung in Lienz wurde neu gestaltet. Möglich wurde der Schritt durch einen bekannten Gönner: den 91-jährigen Pepi Wurzer.

Gestern wurde der neue Garten mit einer bunten Feier eröffnet.

© FunderGestern wurde der neue Garten mit einer bunten Feier eröffnet.



Von Claudia Funder

Lienz – Er ist ein Meister des feinen Humors. Drei unterhaltsame Bücher entstammen der Feder des Lienzers Pepi Wurzer. Er hat aber auch eine ausgeprägte soziale Ader, denn alle seine Publikationen verkaufte der mittlerweile 91-Jährige für den guten Zweck.

Den Erlös seines jüngsten Werkes mit dem Titel „Dem Leben Frohsinn geben“ – 14.729 Euro – ließ Wurzer an die Lebenshilfe Lienz fließen und rundete den Betrag aus seinem eigenen Portemonnaie auf 15.000 Euro auf. Mit der Hälfte des Geldes wurde der Garten der Einrichtung in der Mühlgasse neu gestaltet.

Gestern wurde dieser mit einer Feier eröffnet. Die Klienten und Betreuer können den schmucken Platz unter freiem Himmel ab sofort genießen. Auf der saftig grünen Rasenfläche, abgegrenzt von einem lebenden Zaun, warten eine neue Pergola, eine Hollywoodschaukel, gelbe Liegestühle, frisch gepflanzte Obstbäume, Blumen und vieles mehr.

Pepi Wurzer (2. v. l.) mit Klienten der Lebenshilfe beim Probesitzen auf der neuen Hollywoodschaukel: Das rundum erneuerte Areal gefällt sichtlich.
Pepi Wurzer (2. v. l.) mit Klienten der Lebenshilfe beim Probesitzen auf der neuen Hollywoodschaukel: Das rundum erneuerte Areal gefällt sichtlich.
- Funder

Der Gönner war vor Ort und freute sich, dass „das Geld so sinnvoll verwendet wurde. Ich wünsche mir, dass auf meinem Garten viel Freude und Frohsinn warten.“ Als Dank erhielt er von Klienten ein selbst gebautes Insektenhotel überreicht – und darf sich freuen, dass das erneuerte Areal nun „Pepi Wurzer Gartl“ heißt.

Die zweite Hälfte der großzügigen Spende fließt in Urlaubsaktionen – und wird den Klienten wohl noch einmal viel Frohsinn schenken.

Pepi Wurzer erhält für sein Engagement, dass die Opfer des NS-Regimes unvergessen bleiben, wie berichtet den Ehrenring der Stadt Lienz überreicht. Diese besondere Auszeichnung wird ihm, wie nun bekannt ist, im Herbst verliehen.